Frechheit des Tages!

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Frührentner
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
1.211
Oft zitiert, aber immer wieder schön "Klima=Wetter" und so..... Klar gab es immer schon Klimawandel, wenn du denkst, dass wir den jetztigen nicht mit unserem Verhalten beschleunigen, ist das natürlich dein gutes Recht. Ob du damit allerdings auch recht hast.......:cool:
Aber freilich forcieren wir das, das steht doch außer Frage.
Und recht muss ich nicht haben, dass beanspruchen Andere schon für sich selbst. Solche, die im Leben noch nie was produktives geleistet haben und in Talkshows ihre Gülle in die Welt blasen. :)
Nur sollte man den Tatsachen ins Auge sehen. Da will man die Umwelt schützen und sorgt dafür, dass Kohle von Australien nach Deutschland transportiert wird, obwohl wir selber drauf sitzen. Wir wollen das Klima schützen und stellen Quadratkilometergroße Solaranlagen auf, welche die Wärme abstrahlen und das Microklima und beeinflussen zudem Wiesen u.ä. zupflastern. Und da bekanntlich Kleinvieh auch Mist macht, werden aus vielen, vielen Solarparks ein großer Haufen und beeinflussen dann die Erwärmung mit, letztlich das Klima.
Und dann soll das deutsche Dummvolk wohl noch Co-Abgaben zahlen...


Nee, jeder soll seine eigene Meinung darüber haben.
 
Threatcon

Threatcon

Frührentner
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
1.569
Meine Frechheit des Tages war gestern die "Kundenfreundlichkeit" bei unserem Expert-Elektronikladen im Ort.

Da ich leider einer der "Glücklichen" war, die sich am Samstag ein Huawei-Smartphone gekauft habe, wollte ich gestern von meinem 14-Tage Rückgaberecht Gebrauch machen und es umtauschen (gegen ein Samsung).
Ich wurde dann - ohne weiter die Umstände erläutern zu können - von so einem Jungspund darauf hingewiesen, dass man als Kunde nicht auf dieses Recht bestehen kann, da es rein auf Kulanz beruhe und es wegen der Google-Sperre keine Notwendigkeit bestehe auf einen Umtausch zu bestehen.
.....
Leider ein Irrtum von dem sich viele leiten lassen. Ein 14-Tage Rückgaberecht gibt es in Form eines Rechtsanspruchs nur bei Käufen aus Katalogen, bzw. dem Internet (Fernabsatzgeschäft) sowie sog. Haustürgeschäften.
Im Gegensatz zum Laden kann der Kunde in dieser Zeit die Warte daheim erst prüfen, daher u. a. der Zeitraum. In einem Geschäft z. B. kann man sich vor Ort von der Beschaffenheit überzeugen.
Erhält man bei einem lokalen Geschäft 14 Tage Widerrufsrecht, so ist dies einzig und allein ein Image- und Kulanzthema des Unternehmens. Meist erstatten diese dann auch nicht das Geld zurück, sondern bieten Gutscheine an.
Der "Jungspund", hat also alles richtig gemacht und dir eine rechtlich einwandfreie Auskunft gegeben. Dein Rechtsempfinden war also falsch. Es ist m. E. so zu bewerten dass dir hier tatsächlich ohne jede Verpflichtung entgegen gekommen wurde. Somit ist deine Frechheit des Tages, eher ein Highlight des Tages ;)
 
wb79

wb79

Moderator
Team
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
3.212
@Threatcon ich habe in erster Linie auch nicht seine Fähigkeiten, sondern den Umgang mit einem Kunden kritisiert.
Es scheint nix mehr wert zu sein, wenn man anstatt bei Amazon und Co in den ortsansässigen Läden einkauft. Das Empathiegefühl der Verkäufer kommt dem der Kundenberater an einer Telefonhotline gleich.

Aber das ist ja schon ein alter Hut. Ein Highlight war es für mich aber dennoch nicht.
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
16.016
Kommt halt immer drauf an, wo man einkauft. Ich kauf am liebsten vor Ort, da mir die tolle Beratung und die netten Verkäufer zusagen. Und wenn ich einmal gut beraten wurde, sieht mich der Laden zukünftig auch wieder. Gibt halt auch Verkäufer, die sind mit dem linken Fuß aufgestanden, oder einfach nur Stinkstiefel, da kann man dann halt nichts anderes machen als im Netz zu bestellen, wenn es keine Ladenalternative gibt. BTW: Rufe auch gerne vorher im Laden an, ob sie Produkt X haben. Bis jetzt waren da alle im sehr freundlich und halfen mir sehr weiter.
 
durwel

durwel

Krieger des Sonnenlichts
Sponsor
Mitglied seit
07. November 2009
Beiträge
2.015
Kommt halt immer drauf an, wo man einkauft. Ich kauf am liebsten vor Ort, da mir die tolle Beratung und die netten Verkäufer zusagen. Und wenn ich einmal gut beraten wurde, sieht mich der Laden zukünftig auch wieder. Gibt halt auch Verkäufer, die sind mit dem linken Fuß aufgestanden, oder einfach nur Stinkstiefel, da kann man dann halt nichts anderes machen als im Netz zu bestellen, wenn es keine Ladenalternative gibt. BTW: Rufe auch gerne vorher im Laden an, ob sie Produkt X haben. Bis jetzt waren da alle im sehr freundlich und halfen mir sehr weiter.
Das ist die wichtigste Eigenschaft welche man im Dienstleistungsgewerbe haben sollte, Empathie. Leider kennen viele nur das Wort aber sehr viele kennen die Bedeutung nicht. Egal wo ich das erlebe, ich versuche das immer meinem gegenüber mitzuteilen, dass ich gut behandelt, betreut, bedient oder beraten wurde! Auch das ist sehr sehr wichtig für die Menschen zu spüren, hey das habe ich sehr gut und richtig gemacht...
 
Oben