• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Forza7 - DoR - Daytona '65 - am 23.01.20 um 20:30 bis 22:00

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
K

Koernchen90

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
27. November 2016
Beiträge
130
Achja mal was allgemeines, was ich aus anderen Renncommunitys und co kenne. Sollte es zu einem Unfall, Rempler oder sonstiges kommen, wodurch der andere sich dreht oder so, ist es höflich, als Beteiligter auf diesen zu warten, und ihn wieder vor zu lassen. Gerade da wir ja in den DoR meist ohne Schaden fahren, ist das eine Sache die gut Funktioniert, und wodurch Diskussionen nach dem Rennen sich meist erübrigt haben.

Hier rede ich jetzt aber nicht von einem leichten Anstubsen von hinten oder so, sondern halt schon Dinge, wodurch der andere massiv Zeit verliert, wie eben ein Dreher, im Kiesbett landen oder ein sehr weites Abkommen von der Piste.

Natürlich gilt dies nicht wenn der der sich dreht selber Schuld hat, weil er die Tür zu knallt, oder selber einen Fehler macht^^
 
Zuletzt bearbeitet:
BigKahoona

BigKahoona

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
26. Februar 2019
Beiträge
206
Er hat gewartet dass muss man sagen, aber ich war einfach so s......
Und die meisten machen dass auch.

Next Race next Try

Damit beenden wir das hier am besten mal.
 
MLUX64

MLUX64

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
30. September 2019
Beiträge
189
Von demjenigen hier nochmal ein offizielles Sorry auch. Die Lücke die sich auftat war schnell wieder geschlossen. War keine Absicht. Hab dann zumindest mal gewartet. Mehr ging nicht.... 🙈
 
Praegel

Praegel

Apprentice of Ecclestone
Team
Mitglied seit
26. November 2011
Beiträge
4.940
Achja mal was allgemeines, was ich aus anderen Renncommunitys und co kenne. Sollte es zu einem Unfall, Rempler oder sonstiges kommen, wodurch der andere sich dreht oder so, ist es höflich, als Beteiligter auf diesen zu warten, und ihn wieder vor zu lassen. Gerade da wir ja in den DoR meist ohne Schaden fahren, ist das eine Sache die gut Funktioniert, und wodurch Diskussionen nach dem Rennen sich meist erübrigt haben.

Hier rede ich jetzt aber nicht von einem leichten Anstubsen von hinten oder so, sondern halt schon Dinge, wodurch der andere massiv Zeit verliert, wie eben ein Dreher, im Kiesbett landen oder ein sehr weites Abkommen von der Piste.

Natürlich gilt dies nicht wenn der der sich dreht selber Schuld hat, weil er die Tür zu knallt, oder selber einen Fehler macht^^
Bei Uns ist es eh Standard: Ein kurzes 'Sorry' und wieder Möglichkeit geben wieder vorbeizukommen. Allerdings wird es nicht immer auch so vom Verursacher 'erkannt', und er reagiert nicht immer.
Ich sag mal so: Wer hinter drauffährt, ist Unfallverursacher und sollte das auch einsehen. Er hat dann halt den Vorausfahrenden falsch eingeschätzt.

Und auch mal die Zähne zusammen beißen wenn was passiert und im Spiel bleiben. Sportsgeist beweisen, Plätze zurückerobern. Ragequits sind nicht gern gesehen und verunsichern als Nebeneffekt die Anderen. Man denkt dann immer gleich, dass Streit in der Luft liegt und etwas sehr krasses vorgefallen sein muss. Es sind aber meist, wenn auch vermeidbar, klassische Rennunfälle und sind nunmal ein Teil Unserer Art die Rennen zu fahren. Es ist nunmal keine Time Attack. Ohne Kollision will ja auch niemand fahren.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben