• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Forza Motorsport - gestern und heute

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Praegel

Praegel

Apprentice of Ecclestone
Team
Mitglied seit
26. November 2011
Beiträge
4.943
@Praegel , ihr seid aber nur in Forza 7 unterwegs, oder?
Zur Zeit ja. Aber ich persönlich habe alle Titel am Start. Ich hätte auch mal Bock, wenn dann halt auch nur kleiner Runde, einmal wieder z.B. Forza Motorsport 4 gemeinsam zu zocken. Zufälliger Weise haben das gestern zwei Kumpels zusammen gezockt, der Multiplayer funktioniert also.
 
AlterZockherr

AlterZockherr

Multiplattformgamer
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
2.320
So, 10 Tage hat's gedauert, dann war ich mit der Karriere durch und der Abspann lief über den Bildschirm. Jetzt vielleicht noch ein paar EInzelveranstaltungen, aber im Wesentlichen war's das mit Forza Motorsport 4. Summa summarum ist es das für mich wohl beste Forza. Bewerten würde ich es im Einzelnen wie folgt:

Fahrgefühl 10 von 10
Autos und Strecken 9 von 10
Präsentation und Atmosphäre 9 von 10
Grafik und Sound 8 von 10
Langzeitmotivation 8 von 10

Leider gibt es im Spiel auch eine böse Schwiegermutter. Die nennt sich hier KI. Man mag sie nicht, sie nervt bisweilen wie die Hölle, aber man kann ihr (im Karrieremodus) leider nicht enkommen! 😕

Ich habe die Karriere übrigens komplett auf "schwer" mit ausgeschalteter Traktionskontrolle durchgezockt. Das wollte ich dieses Mal einfach durchziehen. Der Kompromiss den ich dafür eingehen musste, war der Umstand, dass ich dafür auf die Rennklassen weitestgehend verzichten musste. Bin also entsprechend am Ende fast nur Klasse A und S gefahren, weil ich mit den Rennern (ohne Traktionskontrolle) gegen die KI i.d.R. kein Land gesehen hätte.

Meine meistgefahrenen Autos waren am Ende übrigens die Ferrari F430 und der Testarossa. :cool:
Schade nur dass es keine Porsche gab. :cautious:
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.515
Für Forza 4 gab es eine komplette Porsche-Erweiterung inklusive neuer Rennklassen und Events, aber die wurde vor Jahren vom Marketplace genommen und ist käuflich nicht mehr zu erwerben.
Das ist Pech, denn irgendwann verlor EA die Exklusivität für diese Marke und Turn 10 konnte sie in Forza 4 integrieren.
 
incredibele

incredibele

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
161
Meine Lieblingsspielreihe also... hmm... 😬

Teil 1 habe ich mir mal ausgeliehen um meine erste Rennsim zu spielen. War ganz nett, aber für einen Vollpreiskauf war ich noch nicht reif genug.

Das änderte sich mit Teil 2. Die Strecken waren größtenteils die selben, u.a. Laguna Seca und die Nordschleife. Präsentation und Grafik waren aber von einem anderen Planeten. Die Xbox 360 ließ sofort ihre Muskeln spielen und holte unglaublich viel Potenzial aus ihr heraus.
Das Spiel war sehr simulationslastig und animierte mich prompt zum Kauf meines ersten Racing Wheels, damals ein Logitech.

Teil 3 war einer der Höhepunkte der Reihe und mein Einstieg in die Ära der legendären Rennen der Xbox-Senioren! New York war einfach genial mit den Senioren in der Onlinekneipe und die regelmäßigen Cups beinhart!
Technisch machte Teil 3 fast alles richtig. Amalfi in einem alten Porsche zu fahren war niemals schöner.

Das konnte nur Teil 4 toppen, wo man erstmalig durch die schweizer Alpen heizen konnte. Auto- und Streckenauswahl waren kaum zu toppen (obwohl anfangs Porsche mangels Lizenz fehlte) und die Forza-Reihe ließ ab diesem Zeitpunkt Gran Turismo für immer alt aussehen. Ein Punktsieg für die Xbox 360 und der Hauptgrund für mich, weshalb diese Konsolengeneration für mich mit Forza 4 an Microsoft geht.
Übrigens glaube ich auch, dass ich mit Forza 4 die meiste Spielzeit meines Lebens (mehrere hundert Stunden) verbracht habe. Einen Großteil davon in der Lackierwerkstatt, deren Ergebnisse einige Abbildungen es sogar bis in namhafte Games-Zeitschriften gebracht haben.
Deshalb ist Teil 4 für mich auch der beste der Reihe.

Teil 5 (Starttitel auf der Xbox One) fand ich zwar von der Grafik her sehr eindrucksvoll. Vom Umfang und dem Fahrgefühl war ich aber weniger begeistert. Obwohl die Strecken extrem realistisch waren, entäuschten die wenigen bereits bekannten Kurse, der extrem verkleinerte Fuhrpark und fehlende Neuerungen. Man merkte dem Titel die hastige Entwicklung einfach an.
Von einem Starttitel einer neuen Konsolengeneration hätte ich mehr erwartet. Dennoch wurden nach und nach viele neue Strecken kostenfrei nachgereicht, aber da war es schon zu spät, denn in nächsten Teil sollten zwei Jahre später sowieso alle wieder mit dabei sein.
Höhepunkt waren der Top Gear Hintergrund und die Rennen gegen Stigs Digital Cousin. Ein Wettersystem suchte man sogar bei Teil 5 noch vergebens.

Teil 6 machte da wieder einiges besser und erstmalig gab es auch Regenrennen. Die waren allerdings statisch und nur auf wenigen ausgewählten Strecken zu finden.
Dafür gab es ein Wiedersehen mit Rio de Janeiro aus dem ersten Teil. Japanische Strecken waren allerdings Mangelware.
Porsche und Nascar wurden als kostenpflichtige DLC's nachgereicht. Einerseits toll für Fans dieser Marken, andererseits ärgerlich, dass sie nicht von Anfang an im Spiel dabei waren.
Die Einführung von Mods machten mir etwas Kopfschmerzen, da meiner Meinung nach Lootboxen nichts in einer Rennsimulation zu suchen haben. Wenn man schon mit Mikrotransaktionen Autos kaufen konnte, dann bitte auch noch nicht das!
Auch wenn es keine spielerischen Vorteile in Multiplayerrennen bringt: Die Reihe schlug einen Weg ein, der zum größten Kritikpunkt im Nachfolger für mich wurde.

Forza 7 würde ich nicht als Tiefpunkt der Reihe bezeichnen. Dafür wird einfach zu viel als Gesamtpaket geboten. Nie zuvor gab es mehr Autos und Stecken, dynamisches Wetter sowie Langstrecken- und Nachtrennen, umfangreichere Spielmodi und Langzeitunterhaltung.
Aber es gibt Trends, die mir überhaupt nicht gefallen. Stichwort Servicegames. Die Karriere war für mich eindeutig zu kurz. Dafür wird der Spieler heute langfristig gezwungen, fast nichts anderes als Forza 7 zu spielen, möchte man am Ball bleiben und die Sammelwut befriedigen.
Es gibt bestimmte Autos mit unzähligen Vorteilen, Mechanismen, die an glücksspielähnliche Lotterien erinnern und den Spieler an sich binden wollen.
Mit einer Rennsimulation hat dieser Aufbau eines Spiels freilich nur noch wenig gemeinsam, wenn sich der Fokus des Spiel derartig verschiebt.
Auf der Strecke bleibt die Simulation an sich. Ein Schadensmodell ist so gut wie überhaupt nicht mehr vorhanden, Reifenverschleiß ist ein Fremdwort und der Benzinverbrauch ein schlechter Witz. Die KI fährt grenzwertig und unglaubwürdig. Von den berühmten Drivataren aus Forza 5 ist nichts mehr zu spüren und Neuerungen in dieser Hinsicht sucht man vergebens.
Immerhin fallen das manuelle und optische Tuning sowie die Lackierfähigkeiten des Editors gewohnt souverän aus. Andererseits will man Strecken wie z.B. Laguna Seca, die seit dem ersten Teil in der Reihe beheimatet sind, nicht auch noch im siebten Teil wieder befahren müssen. Überhaupt fallen die neuen Innovationen eher negativ auf.

Fazit: Bis auf den dritten Teil kann man sagen, dass alle Teile mit ungeraden Zahlen, die hinter Forza Motorsport standen, die besseren waren. Teil 4 war mein persönliches Highlight, dicht gefolgt von Teil 2 und 6. Den ersten Teil sehe ich als Feldversuch an und Teil 7 ebenfalls, nur dass er sich an eine andere, mir fremd erscheinende Zielgruppe wendet.
Ich hoffe Teil 8 besinnt sich wieder auf die Stärken von Teil 2, 4 und 6 und stellt das eigentliche Thema, den Motorsport, wieder in den Mittelpunkt. Über die Grafik auf der Series One brauchen wir uns wohl die wenigsten Sorgen machen.


@zen: Als Verb bedeutet "Forza" aber auch "vorwärts!" oder "auf geht's!". :D

Ab 2001 fanden einige Entwickler von Bizarre Creations (Project Gotham Racing-Reihe) ein neues Zuhause bei den Microsoft Game Studios, um Turn 10 zu gründen, mit dem Ziel eine möglichst realistische Rennsimulation für die erste Xbox zu entwickeln.
Nachdem Activision Bizarre aufgekauft hatte und mit Blur nur wenig Erfolg hatte, wurde das Studio 2011 aufgelöst. Die meisten Mitarbeiter kamen wieder bei Microsoft unter, mitbegründeten die Playground Games Studios, die sich heute mit der Forza Horizon-Reihe einen Namen gemacht haben.
Das ist sehr interessant!
Ich habe die Project Gotham Racing Serie geliebt und auch schon den inoffiziellen Vorgänger auf der Dreamcast gesichtet (Metropolis Street Racer war wohl der Name).
Ich liebe auch die Forza Reihe.
Für das nächste Forza wünsche ich mir alle bisherigen Strecken, neue noch nicht verwüstete Rennstrecken und einen Streckeneditor.
Animierte Boxenstopps bei denen man selber Reifen wechseln und tanken muss (gab es Mal auf dem N 64 bei einem Lamborghini Rennspiel).
Und vor allen Dingen Qualität und Rennwochenenden!
 
incredibele

incredibele

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
161
Sorry für oben (Autokorrektur).
...auf der Dreamcast gesuchtet sollte es heißen.
und:
...noch nicht verwurstete Strecken...

Mein Einstieg war das erste Forza auf der Original XBOX.
Besser fand ich damals allerdings Sega GT (2000?).
Den Vorgänger hatte ich schon auf der Dreamcast gespielt.
Wenn ich mich recht erinnere startete das Spiel in Sepia Optik und wurde während des ersten Rennens farbig.
Die Dreamcast war ja Windows CE powered.
Irgendwie hatte mich auch der XBOX Controller an das Dreamcast Gamepad erinnert.
Vielleicht waren das ja schon Anzeichen für einen Einstieg von Microsoft in die Konsolenwelt.
Auf der XBOX360 und auf der XBOX ONE (bzw. später auf der XBOXONEX) habe ich dann alle weiteren Forzas einschließlich der Horizon Teile gespielt.
Leider meistens offline.
Das muß sich ändern!
Bei einem Online Rennen (es war Forza 3 oder 4) ging ich kurz vor der ersten Kurve auf dem Hockenheimring in Führung, bremste ab und dann krachte es und ich stand im Kiesbett.
Ein (un)menschlicher Fahrer hatte mich als Bremse mißbraucht.
Hier bei euch ist es online wohl anders wie ich aus den Kommentaren herauslese.
Mein fester Vorsatz ist also weniger Singleplayer, mehr Multiplayer.

Meine liebsten Autos sind auch die älteren Boliden (Moby Dick, Audi Quattro (Walter Röhrl) u.v.a.m.).
Den Editor habe ich auch immer genutzt.
Einmal habe ich das Maskottchen von Linux (Tux) hinbekommen.
Auf der Isetta sah das ganz gut aus.

So, genug geschwärmt.
Wer bis hierhin gekommen ist: Danke fürs lesen :)!
 
Praegel

Praegel

Apprentice of Ecclestone
Team
Mitglied seit
26. November 2011
Beiträge
4.943
Cooler Erfahrungsbericht.
Wenn du mal Lust auf Muliplayer hast, bist Du herzlich eingeladen mal bei uns bei einer DoR Donnerstagsrunde mitzufahren. Ideal für Einsteiger.

Meine tollsten Erlebnisse hatte ich bisher in Forza Motorsport 4. Das war auch die Zeit als hier ins Forum kam. Wir hatte da richtig gute Cups und Events. Ich erinnere mich gerne an mein erstes 24h-Rennen auf der Nordschleife, auf der mich @ZettMan regelrecht 'geschliffen' hat. 4 Wochen vorher, fast jeden Tag: Nordschleife rauf, Nordschleife runter. Ich hatte mir die Strecke auf A0 aufgeplottet und lernte sie nach und nach auswendig.

Mit den Folgetiteln ging es auch immer weiter voran, sodass ich mir von dem kommenden Forza Motorsport sehr viel verspreche. Zur Zeit gehe ich etwas fremd (pCARS 3), bleibe aber meiner alten Liebe immer treu. :)
 
incredibele

incredibele

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
161
Ich liebe die Nordschleife!
Schwer zu fahren (bis jetzt natürlich nur virtuell) aber eine Runde verlangt einem schon viel ab 😊!
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

  • Sticky
Antworten
44
Aufrufe
3.469
3 4 5
RobertV01
RobertV01
  • Sticky
Antworten
1.823
Aufrufe
104.893
181 182 183
Praegel
Praegel
Oben