• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Forza Motorsport - gestern und heute

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
AlterZockherr

AlterZockherr

Multiplattformgamer
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
2.150
Moin,
ich habe mir gedacht, ich mache da mal einen Thread auf, da ich gerade zu den Ursprüngen der Forza-Motorsport-Serie zurückgekehrt bin und aktuell Forza Motorsport 2 quasi durchgezockt habe. Gerne würde ich hier nun mit euch Erfahrungen austauschen, über euren Einstieg in die FM-Serie, welches Forza euer Favorit ist, was euch gut gefällt und was nicht, etc. pp.

Nun habe ich gestern auch gleich mal mit FM3 angefangen, weil mich die Unterschiede zu FM2 sehr interessiert haben. FM 6 und 7 habe ich natürlich auch schon gezockt, wenngleich ich mit beiden noch lange nicht durch bin. Auch FM1 habe ich übrigens kürzlich angezockt, aber das war mir dann doch irgendwie zu altbacken. Ob ich mir das nochmal genauer vornehme, weiß ich noch nicht.

Aber zunächst mein Fazit zu Forza Motorsport 2: FM2 hat mir insgesamt sehr viel Spaß gemacht und es ist das erste Forza, das ich zumindest ansatzweise durchgezockt habe. Habe alles gemacht, bis auf die Zeitprüfungen und natürlich auch keine Online-Sachen, da die ja nicht mehr verfügbar sind. Das Fahrgefühl bei FM2 ist imho fantastisch und die Autos imho auch optisch richtig schön. Überhaupt war ich überrascht, wie gut die Grafik bei FM2 gealtert ist! Ich finde sie jedenfalls absolut ansprechend bis schön. Forza 7 sieht natürlich im Vergleich deutlich realistischer aus, aber ich bin mir noch gar nicht sicher, ob ich das wirklich so viel besser finde. :unsure:

Präsentation und Karriere sind bei FM2 sehr rudimentär und nüchtern gehalten. Viele werden auch sagen langweilig. Aber ich fands gar nicht so übel. Mir sind in der Hinsicht die aktuellen Forza teilweise schon ziemlich überfrachtet. Das einzige Ärgernis ist und bleibt für mich die KI. Gegen die zu fahren, ist imho oft ein Graus! :cautious:
Unterm Strich ist Forza 2 für mich aber immer noch ein Top-Racer, der mit großartigem Fahrgefühl, geilen Autos und schicker Grafik besticht. :geek:

Gestern dann also mal FM3 eingelegt und losgezockt. Erster Eindruck: Komplett andere Präsentation inklusive Sprecher. Hier wird der Spieler sofort intensiv an die Hand genommen und über alles mögliche infomiert. Ob ich das besser finde, weiß ich noch nicht. Auch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die Grafik wirklich besser finde, die sich ebenfalls von FM2 schon recht deutlich unterscheidet. Wirkt auf jeden Fall realistischer, soviel steht mal fest! :unsure:

Bei der KI ist mein erster Eindruck: Vogewild! Die ersten Rennen erinnerten eher an Autoscooter. Ständig kracht es, ständig macht einer 'nen Abflug. :oops:
Besonders skurril finde ich den Rückspulknopf. Für den hatte ich damals schon kein Verständnis und finde ihn heute nicht weniger lächerlich. Sowas hat für meinen Geschmack in einem Racer bzw. Sportspiel nichts verloren! :confused:

Aber gut, das waren lediglich meine Ersteindrücke...

... to be continued
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.387
Kann deine Empfindungen zu Forza Motorsport 2 und 3 absolut teilen, wobei es wirklich extrem lang her ist, dass ich beide Teile gespielt habe. Mir war es damals aber wichtig, beide Spiele (inklusive Mehrspielerpart und Zeitprüfungen) komplett abzuschließen. Da hielten sich die Karriereevents zahlenmäßig auch noch im Rahmen.
Mit Teil 4 drehte sich das dann, vor allem mit der Porsche-Erweiterung. So einen vollen Rennkalender musste man erst einmal bewältigen. Viele nervte da die Kinect-Unterstützung, die dem Spiel keinen Mehrwert brachte. Was aber Präsentation und Fuhrpark anging, wurde jedes Spiel besser und umfangreicher. Man merkte aber, dass vor allem bei der Streckenauswahl irgendwann Stagnation eintrat.
FM 5 war für mich bis dato der Tiefpunkt der Reihe, weil das alles viel zu sehr auf Grinding angelegt war. Es war zwar einer der ersten Current Gen-Titel, aber rein spielerisch hatte der fünfte Teil absolut nichts zu bieten. Meine Meinung dazu: Es konnte nur noch besser werden.

Und das war dann der Moment, als Forza Motorsport 6 die Bühne betrat, bis heute mein liebster Teil der Reihe (auch wenn ich ihn immer noch nicht abgeschlossen hatte). Auch wenn diese Spiele einen spannenden und gut inszenierten Karrieremodus vermissen lassen, waren die Erweiterungen und Streckenzusätze phantastisch. Man hatte ein spitzenmäßiges Lineup und auch der Mehrspielermodus wurde an den richtigen Ecken für eSports angepasst. Der Spectator-Modus ist wirklich eine Klasse für sich. Auch heute lege ich noch von Zeit zu Zeit den sechsten Teil ein und fahre das eine, oder andere Rennen. (wobei es mir vor den letzten beiden Endurances, Sebring 300 und Indy 300, noch richtig graut.) Der PC-Ableger "Forza Motorsport 6: Apex" wirkte ein bisschen wie eine Demo, bot aber mit dem Punktesystem ein bisschen Spannung bei der Herausforderung von Xbox-Freunden. Die Herausforderungen waren manchmal knifflig, aber nie unschaffbar.

Tja, und am Ende Forza 7 - hm, ich hab's der Vollständigkeit halber. Ja, es hat Unterstützung für Xbox One X, bietet HDR bei 60 Frames pro Sekunde und ist optisch insgesamt super. Aber es bietet mir fahrerisch einfach keinen Mehrwert und ist in allen Belangen Forza 6 unterlegen. Darum würde ich den sechsten dem siebtem Teil immer vorziehen.
 
zen

zen

Moderator
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7.524
Sehr interessantes Thema!

Sagt mal, ist der geistige Vorfahre von Forza (italienisch für: Stärke :D) eigentlich Project Gotham Racing oder Metropolis Street Racer?

Mein Lieblings Teil ist der dritte. Der lag damals meiner 360 bei. Die ganze Präsentation war einfach unglaublich gut. Es wurde viel nebenbei erzählt und auch erklärt. Die Grafik war außerordentlich gut. Die Steuerung war klasse und der Umfang war auch ordentlich. Der Umfang war sogar so immens, dass ich die Karriere nicht komplett geschafft habe. Ich kam aber sehr weit. Das weiß ich noch.
Alles was danach kam ging so. Die Spiele waren keinesfalls schlecht. Nur die Begeisterung dafür ließ mit jedem weiteren Teil nach. Die Horizon Reihe mag ich gar nicht. Ich brauche einfach normale Kurse. Durch die Pampa fahren und andere Autos der Strecke sind gar nicht meins.
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
11.903
Meine Lieblingsspielreihe also... hmm... 😬

Teil 1 habe ich mir mal ausgeliehen um meine erste Rennsim zu spielen. War ganz nett, aber für einen Vollpreiskauf war ich noch nicht reif genug.

Das änderte sich mit Teil 2. Die Strecken waren größtenteils die selben, u.a. Laguna Seca und die Nordschleife. Präsentation und Grafik waren aber von einem anderen Planeten. Die Xbox 360 ließ sofort ihre Muskeln spielen und holte unglaublich viel Potenzial aus ihr heraus.
Das Spiel war sehr simulationslastig und animierte mich prompt zum Kauf meines ersten Racing Wheels, damals ein Logitech.

Teil 3 war einer der Höhepunkte der Reihe und mein Einstieg in die Ära der legendären Rennen der Xbox-Senioren! New York war einfach genial mit den Senioren in der Onlinekneipe und die regelmäßigen Cups beinhart!
Technisch machte Teil 3 fast alles richtig. Amalfi in einem alten Porsche zu fahren war niemals schöner.

Das konnte nur Teil 4 toppen, wo man erstmalig durch die schweizer Alpen heizen konnte. Auto- und Streckenauswahl waren kaum zu toppen (obwohl anfangs Porsche mangels Lizenz fehlte) und die Forza-Reihe ließ ab diesem Zeitpunkt Gran Turismo für immer alt aussehen. Ein Punktsieg für die Xbox 360 und der Hauptgrund für mich, weshalb diese Konsolengeneration für mich mit Forza 4 an Microsoft geht.
Übrigens glaube ich auch, dass ich mit Forza 4 die meiste Spielzeit meines Lebens (mehrere hundert Stunden) verbracht habe. Einen Großteil davon in der Lackierwerkstatt, deren Ergebnisse einige Abbildungen es sogar bis in namhafte Games-Zeitschriften gebracht haben.
Deshalb ist Teil 4 für mich auch der beste der Reihe.

Teil 5 (Starttitel auf der Xbox One) fand ich zwar von der Grafik her sehr eindrucksvoll. Vom Umfang und dem Fahrgefühl war ich aber weniger begeistert. Obwohl die Strecken extrem realistisch waren, entäuschten die wenigen bereits bekannten Kurse, der extrem verkleinerte Fuhrpark und fehlende Neuerungen. Man merkte dem Titel die hastige Entwicklung einfach an.
Von einem Starttitel einer neuen Konsolengeneration hätte ich mehr erwartet. Dennoch wurden nach und nach viele neue Strecken kostenfrei nachgereicht, aber da war es schon zu spät, denn in nächsten Teil sollten zwei Jahre später sowieso alle wieder mit dabei sein.
Höhepunkt waren der Top Gear Hintergrund und die Rennen gegen Stigs Digital Cousin. Ein Wettersystem suchte man sogar bei Teil 5 noch vergebens.

Teil 6 machte da wieder einiges besser und erstmalig gab es auch Regenrennen. Die waren allerdings statisch und nur auf wenigen ausgewählten Strecken zu finden.
Dafür gab es ein Wiedersehen mit Rio de Janeiro aus dem ersten Teil. Japanische Strecken waren allerdings Mangelware.
Porsche und Nascar wurden als kostenpflichtige DLC's nachgereicht. Einerseits toll für Fans dieser Marken, andererseits ärgerlich, dass sie nicht von Anfang an im Spiel dabei waren.
Die Einführung von Mods machten mir etwas Kopfschmerzen, da meiner Meinung nach Lootboxen nichts in einer Rennsimulation zu suchen haben. Wenn man schon mit Mikrotransaktionen Autos kaufen konnte, dann bitte auch noch nicht das!
Auch wenn es keine spielerischen Vorteile in Multiplayerrennen bringt: Die Reihe schlug einen Weg ein, der zum größten Kritikpunkt im Nachfolger für mich wurde.

Forza 7 würde ich nicht als Tiefpunkt der Reihe bezeichnen. Dafür wird einfach zu viel als Gesamtpaket geboten. Nie zuvor gab es mehr Autos und Stecken, dynamisches Wetter sowie Langstrecken- und Nachtrennen, umfangreichere Spielmodi und Langzeitunterhaltung.
Aber es gibt Trends, die mir überhaupt nicht gefallen. Stichwort Servicegames. Die Karriere war für mich eindeutig zu kurz. Dafür wird der Spieler heute langfristig gezwungen, fast nichts anderes als Forza 7 zu spielen, möchte man am Ball bleiben und die Sammelwut befriedigen.
Es gibt bestimmte Autos mit unzähligen Vorteilen, Mechanismen, die an glücksspielähnliche Lotterien erinnern und den Spieler an sich binden wollen.
Mit einer Rennsimulation hat dieser Aufbau eines Spiels freilich nur noch wenig gemeinsam, wenn sich der Fokus des Spiel derartig verschiebt.
Auf der Strecke bleibt die Simulation an sich. Ein Schadensmodell ist so gut wie überhaupt nicht mehr vorhanden, Reifenverschleiß ist ein Fremdwort und der Benzinverbrauch ein schlechter Witz. Die KI fährt grenzwertig und unglaubwürdig. Von den berühmten Drivataren aus Forza 5 ist nichts mehr zu spüren und Neuerungen in dieser Hinsicht sucht man vergebens.
Immerhin fallen das manuelle und optische Tuning sowie die Lackierfähigkeiten des Editors gewohnt souverän aus. Andererseits will man Strecken wie z.B. Laguna Seca, die seit dem ersten Teil in der Reihe beheimatet sind, nicht auch noch im siebten Teil wieder befahren müssen. Überhaupt fallen die neuen Innovationen eher negativ auf.

Fazit: Bis auf den dritten Teil kann man sagen, dass alle Teile mit ungeraden Zahlen, die hinter Forza Motorsport standen, die besseren waren. Teil 4 war mein persönliches Highlight, dicht gefolgt von Teil 2 und 6. Den ersten Teil sehe ich als Feldversuch an und Teil 7 ebenfalls, nur dass er sich an eine andere, mir fremd erscheinende Zielgruppe wendet.
Ich hoffe Teil 8 besinnt sich wieder auf die Stärken von Teil 2, 4 und 6 und stellt das eigentliche Thema, den Motorsport, wieder in den Mittelpunkt. Über die Grafik auf der Series One brauchen wir uns wohl die wenigsten Sorgen machen.


@zen: Als Verb bedeutet "Forza" aber auch "vorwärts!" oder "auf geht's!". :D

Ab 2001 fanden einige Entwickler von Bizarre Creations (Project Gotham Racing-Reihe) ein neues Zuhause bei den Microsoft Game Studios, um Turn 10 zu gründen, mit dem Ziel eine möglichst realistische Rennsimulation für die erste Xbox zu entwickeln.
Nachdem Activision Bizarre aufgekauft hatte und mit Blur nur wenig Erfolg hatte, wurde das Studio 2011 aufgelöst. Die meisten Mitarbeiter kamen wieder bei Microsoft unter, mitbegründeten die Playground Games Studios, die sich heute mit der Forza Horizon-Reihe einen Namen gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
AlterZockherr

AlterZockherr

Multiplattformgamer
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
2.150
Meine Lieblingsspielreihe also... hmm... 😬

Teil 1 habe ich mir mal ausgeliehen um meine erste Rennsim zu spielen. War ganz nett, aber für einen Vollpreiskauf war ich noch nicht reif genug.

Das änderte sich mit Teil 2. Die Strecken waren größtenteils die selben, u.a. Laguna Seca und die Nordschleife. Präsentation und Grafik waren aber von einem anderen Planeten. Die Xbox 360 ließ sofort ihre Muskeln spielen und holte unglaublich viel Potenzial aus ihr heraus.
Das Spiel war sehr simulationslastig und animierte mich prompt zum Kauf meines ersten Racing Wheels, damals ein Logitech.

Teil 3 war einer der Höhepunkte der Reihe und mein Einstieg in die Ära der legendären Rennen der Xbox-Senioren! New York war einfach genial mit den Senioren in der Onlinekneipe und die regelmäßigen Cups beinhart!
Technisch machte Teil 3 fast alles richtig. Amalfi in einem alten Porsche zu fahren war niemals schöner.

Das konnte nur Teil 4 toppen, wo man erstmalig durch die schweizer Alpen heizen konnte. Auto- und Streckenauswahl waren kaum zu toppen (obwohl anfangs Porsche mangels Lizenz fehlte) und die Forza-Reihe ließ ab diesem Zeitpunkt Gran Turismo für immer alt aussehen. Ein Punktsieg für die Xbox 360 und der Hauptgrund für mich, weshalb diese Konsolengeneration für mich mit Forza 4 an Microsoft geht.
Übrigens glaube ich auch, dass ich mit Forza 4 die meiste Spielzeit meines Lebens (mehrere hundert Stunden) verbracht habe. Einen Großteil davon in der Lackierwerkstatt, deren Ergebnisse einige Abbildungen es sogar bis in namhafte Games-Zeitschriften gebracht haben.
Deshalb ist Teil 4 für mich auch der beste der Reihe.

Teil 5 (Starttitel auf der Xbox One) fand ich zwar von der Grafik her sehr eindrucksvoll. Vom Umfang und dem Fahrgefühl war ich aber weniger begeistert. Obwohl die Strecken extrem realistisch waren, entäuschten die wenigen bereits bekannten Kurse, der extrem verkleinerte Fuhrpark und fehlende Neuerungen. Man merkte dem Titel die hastige Entwicklung einfach an.
Von einem Starttitel einer neuen Konsolengeneration hätte ich mehr erwartet. Dennoch wurden nach und nach viele neue Strecken kostenfrei nachgereicht, aber da war es schon zu spät, denn in nächsten Teil sollten zwei Jahre später sowieso alle wieder mit dabei sein.
Höhepunkt waren der Top Gear Hintergrund und die Rennen gegen Stigs Digital Cousin. Ein Wettersystem suchte man sogar bei Teil 5 noch vergebens.

Teil 6 machte da wieder einiges besser und erstmalig gab es auch Regenrennen. Die waren allerdings statisch und nur auf wenigen ausgewählten Strecken zu finden.
Dafür gab es ein Wiedersehen mit Rio de Janeiro aus dem ersten Teil. Japanische Strecken waren allerdings Mangelware.
Porsche und Nascar wurden als kostenpflichtige DLC's nachgereicht. Einerseits toll für Fans dieser Marken, andererseits ärgerlich, dass sie nicht von Anfang an im Spiel dabei waren.
Die Einführung von Mods machten mir etwas Kopfschmerzen, da meiner Meinung nach Lootboxen nichts in einer Rennsimulation zu suchen haben. Wenn man schon mit Mikrotransaktionen Autos kaufen konnte, dann bitte auch noch nicht das!
Auch wenn es keine spielerischen Vorteile in Multiplayerrennen bringt: Die Reihe schlug einen Weg ein, der zum größten Kritikpunkt im Nachfolger für mich wurde.

Forza 7 würde ich nicht als Tiefpunkt der Reihe bezeichnen. Dafür wird einfach zu viel als Gesamtpaket geboten. Nie zuvor gab es mehr Autos und Stecken, dynamisches Wetter sowie Langstrecken- und Nachtrennen, umfangreichere Spielmodi und Langzeitunterhaltung.
Aber es gibt Trends, die mir überhaupt nicht gefallen. Stichwort Servicegames. Die Karriere war für mich eindeutig zu kurz. Dafür wird der Spieler heute langfristig gezwungen, fast nichts anderes als Forza 7 zu spielen, möchte man am Ball bleiben und die Sammelwut befriedigen.
Es gibt bestimmte Autos mit unzähligen Vorteilen, Mechanismen, die an glücksspielähnliche Lotterien erinnern und den Spieler an sich binden wollen.
Mit einer Rennsimulation hat dieser Aufbau eines Spiels freilich nur noch wenig gemeinsam, wenn sich der Fokus des Spiel derartig verschiebt.
Auf der Strecke bleibt die Simulation an sich. Ein Schadensmodell ist so gut wie überhaupt nicht mehr vorhanden, Reifenverschleiß ist ein Fremdwort und der Benzinverbrauch ein schlechter Witz. Die KI fährt grenzwertig und unglaubwürdig. Von den berühmten Drivataren aus Forza 5 ist nichts mehr zu spüren und Neuerungen in dieser Hinsicht sucht man vergebens.
Immerhin fallen das manuelle und optische Tuning sowie die Lackierfähigkeiten des Editors gewohnt souverän aus. Andererseits will man Strecken wie z.B. Laguna Seca, die seit dem ersten Teil in der Reihe beheimatet sind, nicht auch noch im siebten Teil wieder befahren müssen. Überhaupt fallen die neuen Innovationen eher negativ auf.

Fazit: Bis auf den dritten Teil kann man sagen, dass alle Teile mit ungeraden Zahlen, die hinter Forza Motorsport standen, die besseren waren. Teil 4 war mein persönliches Highligt, dicht gefolgt von Teil 2 und 6. Den erste Teil sehe ich als Feldversuch an und Teil 7 ebenfalls, nur dass er sich an eine andere, mir fremd erscheinende Zielgruppe wendet.
Ich hoffe Teil 8 besinnt sich wieder auf die Stärken von Teil 2, 4 und 6 und stellt das eigentliche Thema, den Motorsport, wieder in den Mittelpunkt. Über die Grafik auf der Series One brauchen wir und wohl die wenigsten Sorgen machen.


@zen: Als Verb bedeutet "Forza" aber auch "vorwärts!" oder "auf geht's!". :D

Ab 2001 fanden einige Entwickler von Bizarre Creations (Project Gotham Racing-Reihe) ein neues Zuhause bei den Microsoft Game Studios, um Turn 10 zu gründen, mit dem Ziel eine möglichst realistische Rennsimulation für die erste Xbox zu entwickeln.
Nachdem Activision Bizarre aufgekauft hatte und mit Blur nur wenig Erfolg hatte, wurde das Studio 2011 aufgelöst. Die meisten Mitarbeiter kamen wieder bei Microsoft unter, mitbegründeten die Playground Games Studios, die sich heute mit der Forza Horizon-Reihe einen Namen gemacht haben.
@X30 Neo
cooler Beitrag!

Mit meinen Empfindungen gegenüber den aktuellen Forzas bin ich offenbar nicht allein. Es ist in vielerlei Hinsicht einfach zuviel unnötiges Zeug dabei, während das pure Racing leider zu kurz kommt.
 
AudiPapst

AudiPapst

Frührentner
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
1.141
Moin!

Ich werde nicht solche Romane verfassen können wie meine Vorredner, aber ich muss meinen Senf trotzdem mal dazu geben:

Forza 2 war für mich der Einstieg in die Forza Welt und vorallem in die XBox Welt.
Ich hab mir damals die 360 mit einem Bundle gekauft: Forza 2 und Viva Piniata

Ich hab unzählige Stunden in Forza 2 verbracht und da auch die ersten Freundschaften gebildet. Die Karriere hab ich so gut wie gar nicht angerührt, war da fast ausnahmslos online unterwegs.
Mir hat der online Modus wahnsinnig gut gefallen, da man dort sortieren bzw. suchen konnte aus welcher Region die Gegner so kommen. Und dadurch hab ich meine ersten XBox Bekanntschaften gebildet.

Forza 3 und 4 habe ich dann auch gespielt, aber die lange nicht so intensiv wie den 2.
Die Gruppe aus Forza 2 hatte sich leider auseinandergelebt und in den nachfolgenden beiden Teilen konnte man im online nicht so schön sortieren.
Da hab ichd ann mehr die Karrieren gezockt, aber nie bis zum Ende. Die Spiele sind dann schnell wieder durch andere online Titel ersetzt worden, da ich ein leidenschaftlicher oinline Gamer bin.

Forza 5 hab ich dann komplett ausgelassen, da ich da noch keine One hatte.

Bin dann bei Forza 6 wieder eingestiegen und stolzer Besitzer der Forza 6 Xbox One.
Da hab ich dann auch viele viele Stunden im Karriere und auch teilweise im online Modus verbracht. Aber bei dem 6. hat mich eine Kleinigkeit so extrem aufgeregt, das ich es dann irgendwann gar nicht mehr gespeilt habe. Der Sound bei einer Fahrzeugkollision bzw. Berührung. Da kam nur ein dumpfes Geräusch, welches mich aber irgendwie total genervt hat.

Hab ich auch schonmal bei einem CoD gehabt. Da lief man normal und das Geräusch passte überaupt nicht zu den Schritten, man hörte nur ein Geräusch eines schnellen laufens. Sowas nervt mich und kann einem das Game kaputt machen.

Bin dann durch den Haufen hier erst wieder auf den Forza Trichter gekommen. Hab lange mit mir gehadert mir den 7. Teil zu holen.
Aber da ich durchs Forum gemerkt habe, was da für eine online Community am Start ist musste ich zuschlagen.

Karriere hab ich so gut wie gar nicht gespielt und bin eigentlich nur im Online Modus unterwegs.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.387
@AudiPapst , und es ist doch ein Roman geworden ;)
 
AudiPapst

AudiPapst

Frührentner
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
1.141
Wenn man mal dabei ist, geht es von ganz allein. ;-)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

  • Sticky
Antworten
42
Aufrufe
3.024
3 4 5
RobertV01
RobertV01
  • Sticky
Antworten
1.823
Aufrufe
102.957
181 182 183
Praegel
Praegel
Oben