Forza Motorsport 7

Mitglied seit
26. April 2013
Beiträge
1.921
Drivatare haben den Nachteil, dass sie erst eingegfahren werden müssen. So ist zu Release das Spiel voll mit Drivataren von Forza-Neueinsteigern. Die fahren meist chaotisch, insbesondere wenn es neue Strecken gibt, wie Maple Valley, Suzuka oder die Dubai-Strecke, die noch nicht mit Drivataren befahren wurden.
Wenn man aber viele Freunde auf der FL hat, die auch Forza 7 spielen, dann fährt man meist bald gegen gesittete (Drivatar-) Fahrer, eben die Abbilder seiner Freunde.

Wenn ein Spieletester von Release an die Drivatare verurteilt, sollte er deshalb mal lieber einen Monat warten und sich eines besseren belehren lassen. Danach fahren die ganz anders und das sieht dann auch realistischer aus und fühlt sich auch besser an.
Aber klar, ein Test muss so schnell wie möglich raus, und da hat man keine Zeit sich mit so langfristigen Gameplay-Elementen, wie einer intelligent fahrenden KI, zu beschäftigen. Hab ich durchaus Verständnis für, aber so entstehen auch die häufigsten Missverständnisse.
Ich kann nicht glauben das das eine mit dem anderen was zu tun hat. Für mich sieht das eher absolut random aus. Denn in meiner FL spielst Du am meisten Forza, hast oftmals die besten und saubersten Runden - und bist als Driveatar aber immer der langsamste und fast in jede Rempelei verwickelt. Das System kauf ich denen einfach nicht ab. Da steckt nicht halb so viel dahinter wie man meinen möchte.
 
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.081
Ich kann nicht glauben das das eine mit dem anderen was zu tun hat. Für mich sieht das eher absolut random aus. Denn in meiner FL spielst Du am meisten Forza, hast oftmals die besten und saubersten Runden - und bist als Driveatar aber immer der langsamste und fast in jede Rempelei verwickelt. Das System kauf ich denen einfach nicht ab. Da steckt nicht halb so viel dahinter wie man meinen möchte.
Das klingt in der Tat ein wenig seltsam... :D

 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
1.603
Ich kann dem leider nur zustimmen, geht es nach dem Fahrverhalten der Driveatare sind alle Senioren ohne Ausnahme Pistensäue die beim Fahren vermutlich alle 10 Sekunden aufs Handy gucken..:keine Panik:
 
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
11.554
Diese Woche ist es beim Fachhändler ziemlich teuer:

1970 Chevrolet El Camino Super Sport 454 35.075 Credits
2015 McLaren 570 S Coupe 264.500 Credits
2009 Pagani Zonda Cinque Roadster 1.437.500 Credits
 

Raptor

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
3.999
Ich kann dem leider nur zustimmen, geht es nach dem Fahrverhalten der Driveatare sind alle Senioren ohne Ausnahme Pistensäue die beim Fahren vermutlich alle 10 Sekunden aufs Handy gucken..:keine Panik:
Das stimmt.

Liegt aber eher daran dass hier nur noch vetrottelte senile sabbernde Rentner vor der Konsole sitzen, mit Brillengläser auf dem Zinken so dick wie Uromas Marmeladenglas.

Deßhalb fahren ihre Drivatare auch so.


Bin neulich mal zur Entspannung mit 10 jährigen Amis um die Wette gefahren, die fahren fair und gesittet...
 
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.081
Ich habe ein nettes Detail entdeckt.
In der Cockpit/Frontscheibe-Ansicht kann man u.a. beim AMG Mercedes CLK GTR den Kilometerstand ablesen, wie viel man im Rennen gefahren ist und darunter die Anzeige, wieviele Kilometer der Motor insgesamt drauf hat. Herrlich! :love:
 
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
11.554
ja aber GT Sport versucht wenigstens etwas dagegen zu unternehmen genau so wie auch Project CARS 2.
Dass das natürlich alles nicht 100%ig funktioniert bzw. nicht so einfach ist denke ich ist uns allen klar. iRacing wurde ja auch schon angesprochen, selbst da ist es nicht perfekt.
Ich denke schon dass solche System durchaus funktionieren können. Natürlich nicht in den Anfangsklassen wo alle fahren dürfen das ist klar. Wenn man sich aber mal ein bisschen hoch arbeitet dann trifft man meist schon auf Leute die einem nicht einfach wild ins Auto fahren, denn die verlieren dadurch ja auch nur.
Ja Ausnahmen gibts immer, aber in der Regel funktioniert das schon ganz ordentlich. Und krachen tuts auch in privaten Lobbys immer wieder mal, ob nun gewollt oder nicht:D

Aber Turn10 ignoriert dieses Thema einfach, stellt statt dessen total dämliche Begrenzungen an Stellen wo viele abkürzen und das wars:hirni:
Ja, Gran Turismo versucht da etwas gegen zu unternehmen, aber ich bleibe da im Zweifelsfall doch lieber bei dem System von Forza.

Denn der Preis, den man dafür bei Gran Turismo zahlt, ist mir als Spieler schlicht und einfach zu hoch. Ich glaube nicht, dass der magere Umfang von unter 100 Autos und grad mal 6 realen Rennstrecken (von insgesamt 17) ein direktes Resultat daraus sind. Dass GT Sport ein Always-Online-Spiel ist, aber schon. Denn da man das Cheaten vor allem bei den ganzen Fahrtraining-Mission verhindern will, hängt alles an den Servern. Der gesamte Spielfortschritt wird nur online gespeichert, und zieht man den Stecker oder fallen die Server aus, werden bis auf den Arcade-Modus alle Funktionen gesperrt. Was letztlich auch bedeutet, dass GT Sport ab dem Launchtag ein Produkt mit einer endlichen Lebenszeit ist. Sobald Sony die Server für das Spiel abschaltet, sitzt man auf einer praktisch wertlosen Disc oder einem wertlosen Download.

Das ist meiner Meinung nach auch die falsche Lösung für ein lösenswertes Problem.

PCars 2 geht da einen wesentlich besseren Weg, der aber auch noch nicht der Weisheit letzter Schluß ist.
 
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
10.081
Das 454 gehört zur Typbezeichnung des Autos :)
Oh Mann! :autsch: :D


Mal was anderes, ich habe jetzt die Rookie- und Aufsteiger-Meisterschaft komplettiert. Zur Belohnung gab es zuletzt den 2010er Maserati Gran Turismo Forza Edition. Da bin ich etwas stutzig geworden, weil ich ihn jetzt doppelt habe.
Für den VIP-Beschiss bekann man ja als Entschuldigung 1 Mio. Credits und die vier Autos. Nun ist es aber so, dass sie nichts besonderes sind, weil sie sich jeder normal erspielen kann.
Es vergeht kein Tag, wo ich mich nicht über dieses Spiel ärgere. Auf der anderen Seite macht mir das fahren und lackieren immer noch Spaß. Wird jetzt Zeit für das Auktionshaus und die neuen Rivalen. Mit der Karriere habe ich nicht mehr lange zu tun. War doch kürzer als gedacht. Drei Langstreckenrennen sind mir auch zu wenig.
 
Oben