• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Eure Top 5 Lieblings Spiele-Entwickler

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
13.145
Es gibt viele geliebte und ungeliebte Spiele-Entwickler oder -Teams. Wenn ihr einen Publisher statt eines Entwicklers bevorzugt, könnt ihr das auch hier gerne nennen! Egal ob Teams oder einzelne Personen (z.B. Hideo Kojima).
Nennt in diesem allseits beliebten Aufzählthread einfach eure Vorlieben. Ich fange eingfach mal an!

1. Ubisoft Montreal
2. Naughty Dog
3. Turn 10/Playground Games
4. Bethesda
5. Blizzard Entertainment


Kurt zur Begründung (müsst ihr nicht machen!):

1. Ubisoft finde ich einfach super! Ich klettere wahnsinnig gerne bei Assassin's Creed auf Türme, mache Sammelaufgaben bei Far Cry oder spioniere unbehelligte Leute stundenlang bei Watch Dogs aus!
2. Uncharted und The Last of Us sind für mich Meilensteine der Videospiel-Geschichte. Mit Crash Bandicoot oder Jak & Dexter konnte ich aber weniger anfangen.
3. Forza Horizon und Forza Motorsport sind für mich die besten Rennspiele der Neuzeit. So viele Spielstunden habe ich mit keinen anderen Rennspielen verbracht.
4. Bethesda hat für mich einen besonderen Status. Mit der TES-Reihe haben sie mich für immer in den Bann gezogen und wenn ich moderne Waffen ausprobieren möchte, spiele ich die famose Fallout-Reihe, gerne auch mal zum 4. oder 5. Mal durch!
5. Blizzard steht für mich in erster Linie für die geniale Diablo-Reihe, die mir unzählige Spielschunden beschert hat. Aber auch ich war damals ein Teil der WoW-Gemeinde, wenn auch nicht mit so viel Leidenschaft dabei, wie viele meiner (virtuellen) Freunde von damals.
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.445
Na dann versuche ich es auch mal. Platz 5 lasse ich mal offen. Dort könnten sich einige Entwickler gleichermaßen tumeln.

1. Ubisoft
2. T10/Playground
3. Activision
4. EA Dice
 
X30 C64 Forever

X30 C64 Forever

Stütze der Senioren-WG
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
6.779
1. Naughty Dog

Niemand (auch nicht Rockstar) schafft es auch nur annähernd so gut, Figuren zum Leben zu erwecken wie Naughty Dog! Wie @X30 Neo schon schrieb: Uncharted und vor allem auch The Last of Us sind Meilensteine! Bei The Last of Us 1 hatte ich zum ersten Mal in einem Videospiel das Gefühl, dass mit Ellie ein Teenager durch und durch realistisch dargestellt wurde. Auch ihre Beziehung zu Joel hätte genauso auch in der Realität stattfinden können. So gut schaffen das selbst Filme nur selten!

2. Rockstar

Die Meister der Open World! Niemals vorher fühlten sich Open Worlds lebendiger und dynamischer an als in GTA V und RDR 2. Das Problem ist nur: Hat man diese Spiele erst einmal gespielt, ist man quasi versaut fürs Leben: Zu einer Open World a la Assassins Creed will man dann nicht mehr zurück!

3. Bethesda

Bethesda-Spiele zocke ich jetzt seit 1994 (The Elder Scrolls: Arena). Titel wie Oblivion, Skyrim (fehlt mir leider noch) und vor allem Fallout zählen zu den besten RPGs, die man überhaupt auf einer Konsole spielen kann! Vor allem Fallout 3 ist mir da in Erinnerung geblieben! Und "nebenbei" machen sie ja auch noch so Spiele wie Prey, Wolfenstein, Dishonored oder Doom, wobei ich mir bei denen nicht sicher bin, ob sie von Bethesda entwickelt oder nur veröffentlicht wurden.

4. Dontnod

Je älter ich werde, desto besser finde ich scheinbar storygetriebene Spiele. Das Gameplay ist mir nicht mehr ganz so wichtig wie früher. Life is Strange und Tell me why sind für mich kleine Meisterwerke! Ich freue mich auf jedes neue Spiel von Dontnod.

5. Housemarque


Die Meister der Arcade-Spiele! Resogun war das beste Shoot 'em' up der letzten Konsolengeneration. Und auch mit Dead Nation oder einem Alienation hatte ich - auch im lokalen Koop - extrem viel Spass! Und die neuen Titel Matterfall, Nex Machina oder Returnal kenne ich noch nicht einmal.

5. Quantic Dream


Ich hatte ja gerade schon erwähnt, dass mir Storyspiele immer besser gefallen! Heavy Rain ist vermutlich das beste Spiel dieser Art, das ich gespielt habe! Life is Strange hat mich aber mehr berührt, daher der vierte Platz für Dontnod. Auch Beyond: Two Souls hat mir wahnsinnig gut gefallen! Und das erste Spiel, das ich auf meiner PS5 zocken werde, wird vermutlich Detroit: Become Human sein!
 
zulu

zulu

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
587
1.. Naughty Dog mein Lieblingsspiel ist und bleibt The Last of Us ,wer etwas von Körpersprache versteht wird hier fündig !!

2. Guerrilla Games krass wie mutig sie vom Shooter weg zu Abenteuer hin das sie mit Horizon Zero Dawn bewiesen haben !

3.. Rockstar Games siehe @ X30 C64 Forever 😁

4. Ubisoft obwohl je mehr Teile man von ihnen gespielt hat desto mehr langweilen sie einen auch ,vielleicht haben sie mal den Mut was ganz Neues zu kreieren ,jetzt wo sie ihren "Saustall" mal aufgeräumt haben 😁 Ich liebe die Far Cry Reihe und hoffe das Beste !

5. SONY ja mir liegen die Spiele die SIE unter ihrem Label rausbringen weil ich weiß das da Qualität dahinter steckt ,sie meinen Geschmack treffen !! Auch den Mut was Neues den Gamer*innen zu präsentieren ,sei es das VR-Headset ,sei es der Dual Sense und das sie ihren Teams auch freie Hand lassen und Mut zu etwas Neuen !!

noch erwähnen möchte ich Santa Monica Studio insbesondere Game Director Cory Barlog der den Mut hatte ein geliebtes Franchise wie God of War komplett mal umzudrehen ,wie wir ja alle wissen wurde der Mut auch belohnt (Metascore 94/Userscore 92 )


Gibt bestimmt noch einige aber das hier sind meine TOP 6 😎
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
16.340
1. BioWare
Ja, ich weiß, es gibt da Anthem und das nur ordentliche Andromeda. Das ändert aber nichts dran, dass BioWare mir im Laufe von über 20 Jahren jede Menge unvergessliche Momente beschert hat. Egal, ob nun Dragon Age, Mass Effect, Kotor oder Baldur's Gate, BioWare ist einer der wenigen Entwickler, die Charaktere schreiben kann, die man nie vergisst. Dazu kommen dann noch tolle Geschichten und Gameplay, das zumindest immer interessant ist. Es mag zwar manchmal seine Ecken und Kanten haben, aber das ist halt immer noch besser als polished und langweilig.

2. Bethesda Game Studios
BGS ist praktisch der Gegenentwurf zu BioWare. Die Stories und Charakte sind in den BGS-Spielen oft eher Beiwerk. Der Star sind die Spielwelten. Diese sind zwar meist gar nicht so groß und was Dungeons anbetrifft manchmal auch etwas generisch, aber dafür haben sie halt eine Dichte, wie man sie bei kaum einem anderen Entwickler findet. Es gibt in BGS-Spielen so viele bewegliche Teile und interaktive Objekte, dass sie Spiele dadurch oft etwas buggy werden, aber es gibt halt auch so gut wie keine anderen Spiele, bei denen man auf einzelnen Quadratmeter so viel zu finden und entdecken gibt. Dazu kommt, dass die BGS--Spiele alle als echte Sandboxen angelegt sind, so dass man enorm viele spielerische Optionen hat, die manchmal auch zu ungewöhnlichen Reaktionen der Spielwelt führen.

3. Arkane
Wenn Square Enix die Deus Ex-Reboots nicht beerdigt hätte, könnte hier auch Eidos Montreal stehen. Ich bin halt ein großer Fan von systemgetriebenen Spielen, die den Spieler Werkzeuge an die Hand geben und sie einfach machen lassen. Das erfordert im Game Design ein hohen Grad an Vorausplanung, da die Umgebungen halt dafür geschaffen sein müssen, dass die Spieler 5-6 oder auch mal ein Dutzend unterschiedliche Möglichkeiten haben, um ein Problem zu lösen. Und Arkane (sowie ehemals Eidos Montreal) sind halt echte Meister darin, dies mit ihrem ausgeklügelten Leveldesign zu ermöglichen. Eine erzählte Geschichte und Charaktere sind auch hier oftmals eher Beiwerk, da es letztlich Gameplay und Spielwelten sind, die die wahren Geschichten erzählen.

4. Obsidian Entertainment (und davor Black Isle)
Obsdian wird oft als das B-Team wahrgenommen, weil sie halt erst für BioWare (Neverwinter Nights 2/Kotor 2) und dann für Bethesda (Fallout New Vegas) dort weitergemacht haben, wo die ursprünglichen Entwickler nicht weitermachen wollten. Und sie sind halt lange Zeit auch für Spiele bekannt gewesen, die ziemlich buggy waren, weil Publisher entweder nicht genug Zeit und Geld zur Verfügung gestellt haben oder Obsidian selbst zuviel Zeit mit Prototypen verbraucht hat. Aber in ihrem Kern sind dabei meist Spiele rausgekommen, die teilweise sogar ambitionierter waren als die Vorgänger und Vorbilder. Das beste Beispiel ist für mich immer noch Alpha Protocol. Dieses Spiel hat unglaublich viele Ecken und Kanten, aber die Art und Weise, wie die Story erzählt wird, wir komplex die Dialoge sind und wieviele mögliche Variablen es in der Geschichte gibt, die sowohl das Ende als auch den Verlauf der Erzählung verändern, übertrifft letztlich sogar das Vorbild BioWare.

5. Ubisoft oder Piranha Bytes
Der 5. Platz ist jetzt ein bisschen schwierig, da Ubisoft halt Publisher und Entwickler in einem ist. Und auch wenn das Montreal-Studio vielleicht das beste Ubi-Studio ist, arbeiten an den Spielen mittlerweile so viele Studios, dass man da kein einzelnes hervorheben kann.
Von daher wäre als Entwickler Piranha Bytes eine Alternative, auch wenn deren Output sich im HD-Zeitalter deutlich verlangsamt hat. PB ist so ein Studio wie Bethesda oder das Obsidian der frühen Tage: Ein Entwickler, der Spiele mit Ecken, Kanten und so manchen Bugs auf den Markt bringt, deren Spiele im Kern aber mit so viel Liebe und faszinierenden Spielwelten und Systemen versehen sind, dass sie die Ecken und Kanten für mich mehr als ausgleichen.
Und Ubisoft hat halt im Laufe der Jahrzehnte so viele Spiele auf den Markt gebracht, die mir gefallen, dass da kein anderer Publisher mithalten. Vor allem halt Assassin's Creed und Far Cry, aber auch diverse der anderen Spielereihen. Das ist zwar manchmal ein gewisses Auf und Ab, da nicht jeder Teil der Serien ein echter Kracher ist. Aber insgesamt bin doch recht zufrieden, zumal Ubisoft grade in der letzten Gen auch viele Spiele auf den Markt gebracht hat, die verstärkt auf Sandbox-Gameplay setzen.

Ich denke, bei der Liste wird recht deutlich klar, wo die Prioritäten liegen. Stories sind cool, wenn sie gut erzählt sind und den Spieler einbinden (also vor allem RPGs), ansonsten können sie gerne in die zweite oder dritte Reihe treten. Entscheidend ist, dass sie Spiele sich interessant spielen. Im Gegenzug verzichte ich auch liebend gerne auf üppige Triple-A-Präsentation und Big Budget-Politur. Ich hab zwar im Laufe der Zeit auch diverse AAA-Blockbuster gespielt, aber im Nachhinein betrachtet sind viele von denen für mich wie Fast Food, weil sie mich einfach nicht satt machen. Während ich mich bei den Spielen von den oben genannten Entwickler an so viel Szenen und Gameplay-Momente erinnere, krieg ich die Erinnerungen an spielerisch oder storytecnisch linearere Spiele teilweise gar nicht mehr oder bestenfalls nur noch rudimentär zusammen.
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Rentenbezieher
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
2.445
Ich will da garnicht so sehr auf einzelne Entwickler eingehen, da oftmals mehrere Studios daran beteiligt sind.

Wenn ich an 4a Games mit Metro 2033 und Last light denke, super Grafik, schon auf der 360, aber vor allem die dichte Atmosphäre, toll. Da kann Exodus nicht mal ansatzweise dagegen anstinken.

The last of us, 1 und 2 einfach gigantisch. Oder Beyond two souls, mega. God of war. Nie hätte ich geglaubt, dass mir so ein Game Spaß bereiten würde, ebenso Horizon zero dawn. Uncharted war auch sehr gut und auch Days gone.

Far Cry ist für mich schon ein muss und seit AC Origins auch dieses Serie.

RDR2 auch top

Ach was soll's, die Games müssen einfach Spaß machen, egal auf welcher Plattform und von welchem Publisher oder Entwickler.
 
Alexkannsingen

Alexkannsingen

Mario was my first love
Sponsor
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
2.838
Toller Thread!

Leider habe ich nicht alles so super in Erinnerung wie andere Senioren hier im Thread. Alt geworden der Padawan ist.... 🥴!

Für mich ist der beste Spieleentwickler Nintendo und das ganz besonders in Persona von Shigero Miyamoto.
Auch wenn er selbst wahrscheinlich nicht mehr so wie früher involviert ist und er mehr die Aufsicht hat.
Die meisten Spielstunden habe ich wohl mit Super Mario 64, Wave Race 64 und Pilotwings auf dem "Nebel" 64 verbracht.
Damit kommen auch die amerikanischen Studios von Nintendo ins Spiel.
Der Schöpfer von Rayman und Beyond Good And Evil hat mir auch viele schöne Spielstunden beschwert.
Ebenso Rare wegen denen ich unbedingt eine XBOX haben musste.
Hier denke ich an die Banjo Spiele, Conker 64, Perfect Dark, Diddy Kong Racing, ein indiziertes Spiel, Blast Corps, Grabbed By the Ghoulies, Kameo und und und.
Sega ist auch für sehr viele schöne Stunden vor allem auf der Dreamcast, aber auch u. a. auf dem Saturn verantwortlich.
Was war ich damals in den Kaufhäusern beim Anspielen der Demo von Ready To Rumble Boxing oder Crazy Taxi begeistert.
Die älteren Senioren unter uns werden sich sicher wehmütig an die Anspielstationen der verschiedenen Spielkonsolen mit Röhrenmonitoren erinnern.
Mit Virtua Fighter und Soul Calibur kam Spielhallenqualität ins Wohnzimmer.
Wieviel Zeit habe ich wohl in Jet Set Radio, Metropolis Street Racer oder auch Samba De Amigo und Space Channel 5 (1& 2) versenkt?
Nicht zu vergessen Shenmue I und II welche ich auch auf der Dreamcast durchgespielt habe.
Der Sega Mega Drive hat mir viele Tage und Nächte mit Spielen wie die Sonic Reihe, Landstalker und Sega Sportspielen verkürzt.
Sega Rally, Daytona und Sega GT habe ich auf verschiedenen Systemen gesuchtet.
Im Alsterhaus in Hamburg hatte ich auf dem Panasonic 3 DO zum ersten Mal Kontakt mit dem ersten Need For Speed.
Deswegen wurde diese Konsole angeschafft.
Mario brachte mich dazu mit meinem jüngeren Bruder mein geliebtes Mega Drive gegen ein Super Nintendo zu tauschen.
Später gab er mir als fast ausschliesslicher Sportspiele Liebhaber den Mega Drive mit dutzenden Sportspielen zurück.

Vor den Microsoft Studios mit den Forza Rennspielen war die Gran Turismo Serie für mich meistens der Grund eine Playstation zu kaufen.
Auch the Last Of Us, Mass Effect oder Mafia Spiele habe ich auf einer dieser Konsolen kennengelernt.
Nicht zu vergessen die Grand Theft Auto Serie bei der ich bei Teil 3 so richtig eingestiegen bin und die meiste Zeit wohl bei GTA 4 verbracht habe.

Durch den Wechsel von Rare von Nintendo zu Microsoft musste die erste XBOX ins Haus.
Um es mir nicht endgültig mit meiner besseren Hälfte zu verscherzen richtete ich mich in unserem Keller ein.
Jetzt konnte ich hemmungslos sammeln und unser Wohnzimmer wurde wieder vorzeigbar.
Das erste Forza Motorsport und Sega GT auf der ersten XBOX führten zu einem ersten Knacks mit der Gran Turismo Serie.
Das ursprüngliche Monstermässig große XBOX Gamepad und die Sega Spiele fühlten sich für mich so an als spielte ich sie auf einer Dreamcast 2. (Dreamcast powered by Windows C).
Viel Zeit verbrachte ich in Spielen wie Jade Empire, DTM Race Driver Serie, Colin McRae Serie, Project Gotham Racing 1 und 2 und besonderere Lieblinge waren Rallisport Challenge 1 und 2.
Shenmue 2 habe ich hier nochmal gespielt und den beigelegten Film über den erste Teil angeschaut. Dazu musste der Dongle und die Fernbedienung für die XBOX angeschafft werden.

Man sieht, ich bekomme keine verbindliche Reihenfolge "gebacken".
Zu viele Konsolen, vor langer Zeit auch mal auf dem PC mit Need For Speed Porsche, Age OF Empires u.s.w..
Auf dem Gamecube mit Mario Kart Double Dash,
Super Mario Sunshine, Star Fox Adventures oder auch den Star Wars Spielen, auf der Wii mit Super Mario Galaxy 1 und 2 und auf der Wii U mit Mario Kart, Rayman Legends, Lego City Undercover und Pikmin.
Aktuell auf der Switch landet oft noch Super Mario Odysee im Modulschacht.
Selbstverständlich sind alle Mario Kart Teile auf allen Nintendokonsolen gesuchtet worden.
Ein Nintendo DS mit Mario Kart würde ich heute noch gegen fast alle Handyspiele der Welt eintauschen.

Das erste Assassins Creed muss der zweite Teil gewesen sein der mich faszinierte.
Am liebsten waren mir immer die Teile der Serie mit Seeschlachten.
Auch in Italien und London war ich ein begeisterter Fassadenkletterer.
Aktuell Valhalla.

Trotz Shitstorm hatte ich seinerzeit eine XBOX ONE mit Kinect erworben und war begeistert von der Grafik der Forza Spiele.
Ich habe wohl in kein Rennspiel soviel Zeit versenkt wie in Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 3 und 4.
Ich bin nur ein passabler aber sehr leidenschaftlicher "Sesselfahrer".
Durch den Gamepass und inzwischen die Series X wird es total kompliziert mit einer Reihenfolge der Top 5 Spieleentwickler.
Jetzt hole ich vieles nach.
Als früherer (fast nur) Solospieler entdecke ich so nach und nach - (Initialzündung Forza Horizon 4 Spassrunde hier im Forum 👍🏼) - die Online- und Multiplayerwelt.
Ich freue mich sehr auf den bald erscheinenden Flugsimulator und Ende des Jahres werde ich viele Stunden im virtuellen Mexiko in meinem Vuhl unterwegs sein.

Ganz vergessen habe ich die Mass Effect Reihe die ich mit Teil 1 begonnen habe.
Teil 2 ist für mich bis heute der beste (und bedrückenste und faszinierenste) Teil der Trilogie.
Mit Mass Effect Andromeda werde ich nach so langer Zeit immer noch nicht so richtig warm.

Bestimmt habe ich noch das eine oder andere Spiel oder den einen oder anderen Lieblinsspieleentwickler vergessen wie zum Beispiel den Entwickler von Metal Gear Solid, Metroid Prime, Secret Of Mania und Final Fantasy.
Auch die Schöpfer der Konami Fussballspiele International Superstar Soccer und Pro Evolution Soccer.
Sogar Fifa war vor langer Zeit ein gutes und faires Fussballspiel.

Meine Priorität kann man ja bestimmt erahnen.
In diesem Sinne,

Opa Alex

😉👋🏻
 
Zuletzt bearbeitet:
Baumzebra

Baumzebra

Hausmeister
Team
Mitglied seit
30. Juli 2012
Beiträge
2.648
Bulfrog - Syndicate, Popolus, Theme Park, Dungeon Keeper und noch ein paar andere Spielen
Westwood - Dune und C&C
Psygnosis - Lemings und Wipeout
UBI (in den 80er und 90er) - Prince of Persia (Rotoskopie war damals so grandios)
Rockstar North - aber nur wegen GTA 1 und 2 und RDR 1

Aber im Grunde ist mir Wurst welchen Studio ein Spiel macht bzw von welchen Studio ein Spiel ist, wichtig ist Kreativität und Mut auch mal was Neues zu machen.
 
N7 Kosh Kenobi

N7 Kosh Kenobi

Star Wars Guru
Sponsor
Mitglied seit
26. Februar 2016
Beiträge
2.735
Das ist sehr schwer, das auf fünf einzugrenzen... :unsure:

1. BioWare

Insgesamt betrachtet über die Jahre, ganz klare Nummer 1. Ich persönlich hatte auch mit Anthem und erst recht mit ME: Andromeda meinen Spaß. Das schwächste Spiel war für mich eher, auf hohem Niveau, Dragon Age 2.
Aber, grade jetzt die Mass Effect LE hat mir extrem Hoffnung gemacht, dass Bio Ware wieder dahin kommt wo sie waren. Da denke ich an Mass Effect und vor allem an Knights of the old Republic.
Für Mass Effect 5 und Dragon Age 4 evtl. noch Drew Karpyshyn wieder dazu holen und BioWare hat das Potenzial neue Maßstäbe zu setzen.
Dann noch ein Knights of the old Republic 3 hinterher und alles ist toll :) ;)

2. Bethesda

Was muss ich dazu groß sagen... The Elder Scrolls und Fallout, das reicht eigentlich. Niemand hat so geniale große Welten wie Bethesda. Auch wenn man alles erkundet hat ist immer noch was übrig.
Dishonored und Co sind noch das Sahnehäubchen oben drauf.

3. Capcom

Was wäre die Welt ohne Resident Evil ?
Vor allem aber auch das grandiose Meisterwerk "Ôkami". Breath of Fire nicht zu vergessen.

4. Ubisoft

Ganz klar, darf ja unter den Top 5 nicht fehlen. Als großer Assassins Creed Fan, ist das ja schon ein Muss. The Division und vor allem Splinter Cell(wann werden die Rufe endlich erhört?)

5. Piranha Bytes

Der, mMn, besten deutsche Entwickler bei uns aus dem "Pott". Gothic, Risen und aktuell die Elex Reihe, mit endlich bald auch dem zweiten Teil. Einfach klasse was die Mädels und Jungs da mit ihrem sehr bescheidenen Budget zaubern.


Ansonsten sind in meiner engeren Auswahl noch Respawn, Blizzard, Coalition, Turn 10, 343 Industries & Bungie.
Wer sie noch kennt - MicroProse, Software 2000, Ascaron, Bluebyte(heute in Ubisoft)
 
StephanKo

StephanKo

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
3.014
In meiner Liste ganz oben:

1. Bethesda: Allein schon wegen ihrer Fallout und Elder Scrolls Spiele. Sie haben in den letzten Jahren zwar nachgelassen, aber inzwischen selbst bei Fallout 76 wieder etwas die Kurve bekommen. Ich hoffe unter Microsoft finden sie wieder zur alten Stärke zurück, vor allem hoffe ich aber auf ein neues Fallout! Ich liebe ihre offenen Welten, gerade die der Fallout Spiele halt.

2. Firaxis: Civilization! Und natürlich die tollen Xcom Spiele. Bei beiden bin ich dem Entwickler dankbar das sie ihre Spiele inzwischen auch auf Konsole anbieten. Wenige, aber hochklassige Produkte. Civ dürfte die Spiele Reihe sein, mit der ich am meisten Zeit verbracht habe. Es fehlt eigentlich nur ein zeitgemäßes Pirates!.

3. Capcom: Neben Square eine der offenen großen Entwickler aus Japan, die bei mir inzwischen höher in der Gunst liegen. Starke Reihen wie Resident Evil oder Street Fighter und retroaffin. Ein neues Dragons Dogma wäre toll.

4. Bandai Namco: Bringen immer mal wieder neue IPs raus und sind auch als Publisher nach Europa sehr aktiv. Laufen meist etwas unter dem Radar.

5. Sega: Hier fiel mir die Wahl schwer, Sega nehme ich hauptsächlich wegen ihrer Vergangenheit. Mit deren Master System und Mega Drive bin ich groß geworden, ebenfalls Retro affin und potentiell verdammt gute Spielereihen. Aber die müssten sie auch mal reaktivieren, wie ein Virtua Tennis, was schmerzlich fehlt.


Eigentlich wäre auch Ubi Soft in der Liste gewesen. Stärke IPs, haben sich in den letzten Jahren auch immer mal wieder an was Neues getraut. Aber ich mag deren geplante Neuausrichtung nicht, ich bezweifle das deren "Live Systems" und kostenlosen Triple A Titel halten was sie versprechen. Ich kann mich natürlich auch irren.

Square fehlt auch. Große Spielemarken, sie sind mir inzwischen aber zu sehr auf zeitexklusive Spiele, da haben sie eine Sonderstellung bei den großen, unabhängigen Herstellern.

Schlussendlich EA. Mit deren Sportreihen bin ich ebenfalls groß geworden und spiele sie noch heute. So Sachen wie Ultimate Team sind sicher zweifelhaft, ich nutze diese Modi aber nicht. Als Einzelspieler brauche ich dafür kein Geld ausgeben, habe aber alle Inhalte im Komplettpaket.

Sie sind wegen ihrem Geschäftsmodell nicht unberechtigt in der Kritik, aber da stehen sie meiner Meinung nach nicht mehr ganz so alleine da. Konami mit ihrem Flaggschiff PES, welches jetzt Free to Play wird, ansonsten hört man von diesem ehemals richtig großen Entwickler nicht mehr viel. Ubi Soft mit Live Services,etc.

Da hat sich im Laufe der Zeit meines Empfindens viel verschlechtert..Spiele mit gravierenden Mängeln wie Speicher Bugs, kaum noch nachvollziehbare DLC Pakete, das ewige Jaulen das Spiele teurer werden; gleichfalls findet man sie nach kurzer Zeit im Sale. Auch der Hang zur Poltical Correctness wird heutzutage übertrieben in meinen Augen. Rauchende oder trinkende Person? Ein Shitstorm ist garantiert. Das gleiche wenn der Charakter nicht auswählbar ist, weil er halt in der Story integriert ist. Das man prinzipiell auch mal gesellschaftskritisdhe Themen wie unser Ökosystem oder Sexualität rein bringt ist durchaus gut..nur man muss es auch nicht wie in Last of Us 2 auf die Spitze bringen.

Lobend wären eher noch Sony, Nintendo und Microsoft zu nennen. Gerade die beiden erstgenannten haben zahlreiche gute Studios unter sich, die tolle Einzelspieler Erlebnisse generieren. Gerade Sony ist da lobend zu nennen, weder ein Horizon, noch ein God of War oder Spider Man waren großartig fehlerbehaftet oder wurden mit Mikrotransaktionen bedacht, das gleiche gilt für Nintendos Spiele. Bei den Einkäufen von Microsoft hoffe ich, dass geht in die gleiche Richtung.

Viel Gutes kommt inzwischen auch von Indie Entwicklern, wovon gerade die Konsolen heutzutage enorm profitieren.

Wünschen würde ich mir, dass gerade von den großen Entwicklern wieder mehr Risiko zu neuen Spielideen eingegangen wird. Natürlich ist das mit finanziellen Risiken verbunden, Ubi Softs Assassins Creed Reihe hat das aber durchaus mal gut getan, oder auch das tolle Fenyx; leider sind das heutzutage eher Ausnahmen.

Und, ändert die Preisgestaltung. Spiele 10 Eur teurer? Kein Thema. Aber dann bitte auch keine zwei Wochen später im Sale und mit jährlichen Season Pass Inhalten, bei denen es einem vorkommt als hätte man ein kleines, unfertiges Basisspiel gekauft. Neue Inhalte sind immer willkommen, auch Entwickler müssen ihr Geld verdienen, dass ist alles verständlich. Und für gute, vollständige Titel gebe ich das Geld auch gern aus :)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben