• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Erst Film dann Spiel?!

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
HG Schmerz

HG Schmerz

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
01. November 2009
Beiträge
710
Hallo,

hier geht es darum wie Ihr die Filme findet, deren Vorlage Spiele waren, oder Spiele die den Tietel eines Filmes tragen.

Was war besser? Film oder Spiel? Welche Filme wünscht Ihr euch als Spiel oder welches Spiel als Film?
 
HG Schmerz

HG Schmerz

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
01. November 2009
Beiträge
710
Der Gedanke kahm mir als ich letztens, Nachts alle drei Teile vom "Paten" sah. Dabei ist mir aufgefallen das die Entwickler des Spieles "der Pate 2", sich sehr an dem zweiten Teil der Filmvorlage Orientiert haben. Ich habe viele Dinge wieder erkannt, das Haus der "Familie" in New York sieht dem im Film sehr ähnlich! Die Revolution auf Cuba, das Haus des Juden in Florida..... Alles in allem eine gelunge Umsetzung, in hinsicht der filmischen Vorlage!!! Anders sieht das bei Filmen wie "Resident Evil" aus. Mal abgesehen von den Zombies und Mutanten ist da kaum ähnlichkeit zu finden. Zombies und Mutanten gibts aber auch in "Left 4 dead". Doom hätte auch besser gemacht werden können, so hätte der "Endgegner" aus dem Spiel auch im Film erscheinen können.
 
X30 Goloo

X30 Goloo

Frührentner
Mitglied seit
07. November 2009
Beiträge
1.544
naja es kommt meiner meinung nach drauf an welchen anspruch der film(emacher) hat.

unser aller liebling uwe boll stellt glaub ich keine hohen und nimmt sich nur den titel und die grundidee des spiels als anlass nen film draus zu machen.

zu resident evil: ansich fand ich die filme nicht so schlecht ... wenn man davon ausgeht das man das spiel nicht 1zu1 als film machen wollte sondern nur die highlights aus den spielen/comics in den film eingebaut hat.

aber insgesamt ist sowas eh immer sehr schwer da immer "fans" sein werden die sagen. "ähhh das war im spiel aber anders und außerdem noch viel besser"

aber es gibt auch paradebeispiele wie heute abend 22:15 auf kabel 1
FF7 - advent children

ist halt echt so eine sache spidermann z.b. nett gemacht aber haben mich nicht angeschockt, noch schlimmer war es bei supermann oder "ich bin batmann"
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.383
Mir fällt ein positives Beispiel ein. Silent Hill. Super Spiel und super Film. Wer auf Gruselfilme ohne viel Splatter steht, ist hier genau richtig.

 
HG Schmerz

HG Schmerz

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
01. November 2009
Beiträge
710
Ja Silent Hill ist wiklich gut. Film und auch Spiel.:thumbsup:

Man hat bei Film-Spiel-Film Umsetzungen immer zwei möglichkeiten. Will man nur in dem selben Universum bleiben oder will man so nah wie möglich an der Vorlage bleiben.
Resident Evil ist als Film nicht schlecht. Es gibt zumindest schlechtere Filme.

"Batman Arkam Asylum" ist als Spiel auch nicht schlecht, obwohl es keine direckte Filmvorlage gibt.

Dann wäre aber auch ein "Batman - Mein Garten- Kampf dem Unkraut" möglich:D
 
Daddli

Daddli

Rentenbezieher
Mitglied seit
02. April 2009
Beiträge
2.092
Die Batman Filme haben mich nie bzw. kaum interessiert. Ich konnte dem ganzen irgendwie nichts abgewinnen. Trotz diversem Staraufgebot (Jack Nicholson, Arnold Schwarzenegger etc) ging das in schöner Regelmäßigkeit an mir vorbei.

Seit Christian Bale die Rolle des dunklen Ritters übernommen hat und Christopher Nolan schon zwei mal Regie führte, bin ich auch ein "Batman Gucker". Die neue Filmreihe gefällt mir bisher sehr gut.

Batman: Arkham Asylum ist zwar keine direkte 1:1 Filmumsetzung. Nichts desto trotz hat das Game einen heiden Spaß gemacht und mir sehr gut gefallen, obwohl ich eigentlich mehr der Shooter Fraktion angehöre. Schönes Spiel.

Jetzt bin ich auf die jeweiligen Fortsetzungen in beiden Genres gespannt.
 
MUC

MUC

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
13. Februar 2009
Beiträge
837
Meistens sind Filmumsetzungen, oder Spielumsetzungen, je nachdem, nicht so prickelnd.
Ich war bei Avatar angenehm überrascht, hatte erst das Spiel gespielt und dann im Film sooo viel wiedererkannt vom Spiel, das hat man echt selten.
(und bin froh, daß ich erst gespielt hab, sonst hätte ich auf seiten der RDA nicht so viel Spaß gehabt...!)
 
HG Schmerz

HG Schmerz

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
01. November 2009
Beiträge
710
Die alte Batman Reihe war mehr auf Comik angelehnt, die neue mehr auf Aktion.
Bin aber auch gespannt wie es weiter geht, sind ja noch viele Gegner offen und zur freien Verfügung

Bei "Max Payn" fand ich die Spiele auf jeden Fall besser. Obwohl im Film die Stimmung des Spieles gut rüber kahm.
Bin auf den dritten Teil gespannt, wie es aus sieht wird der aber völlig anders.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben