• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Elite: Dangerous

Elite: Dangerous
Releasedatum
16. Dezember 2014
Firmen
Frontier Developments
Genres
Simulator, Strategy, Adventure, Role-playing (RPG), Indie
 Auf Amazon bestellen
SOLARIS AD

SOLARIS AD

Frührentner
Sponsor
Mitglied seit
07. April 2009
Beiträge
1.006
Was ich aber nicht weiß: Kann man die Aufladungen an den Neutronensternen mit den Fuel Injections über Synthese kombinieren, um noch mehr Reichweite rauszuholen?
Es ist ja möglich, dass man mit Materialien (ähnlich wie z. B. Munition herzustellen oder beschädigte Roverpanzerung wieder zu reparieren) eben bis zum 100% mehr Reichweite aus dem FSD rauskitzelt. Aber ob das stapelbar mit einer Aufladung im Jet eines Neutronensterns oder Weißen Zwergs ist, weiß ich nicht. Früher ging das, glaube ich, nicht zusammen.

@Zäpp , ja, auch an Weißen Zwergen kannst du in die Jets fliegen und deinen FSD überladen, aber die Reichweite wird nur um 50% erhöht, statt um 400% wie bei Neutronensternen.
Das ging nur entweder oder. Auch heute.
Mit einem weißen Zwerg das Aufladen des FSD zu üben ist mindestens ein todsicherer REBUY...😁
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
7.771
Wobei ja auch Neutronensterne unterschiedliche Jets haben. Der auf meinem Foto abgebildete hatte circa 1 Jetrotation pro Sekunde.
Weiß nicht, ob es die Unterart "Pulsar" ist, aber es gibt Jets, die so schnell rotieren (gefühlt hundert Mal so schnell), dass ich einige dieser Vertreter auf dem "Neutron Highway" Richtung Colonia ausgelassen hatte, weil ich schlicht Schiss hatte es würde mich zerreißen.
Daher lieber ein billiges Schiff nehmen und auf einen Rebuy vorbereitet sein. Es gibt auch eine Notfallprozedur, falls man im Jet Cone unter Supercruise in den Normalraum gerissen wird. Diese sollte man kennen. Falls man das nicht schnell beherzigt, ist das Schiff verloren.
 
Zäpp

Zäpp

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
3.532
Ich glaube ich reise lieber erstmal weiter 'normal' :D
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
7.771
In 95% der Fälle passiert nichts. Was man beachten muss, ist dass dein FSD unter der starken Beanspruchung stärker verschleißt. Für tiefe Raumflüge braucht man deswegen eine Reparatureinheit, um den Antrieb von Zeit zu Zeit zu reparieren.
Würde es dir trotzdem einfach mal empfehlen, es auszuprobieren. Einfach nen guten FSD in eine Sidewinder eingebaut und ab dafür. 👍
 
Zäpp

Zäpp

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
3.532
Ja, ausprobieren werde ich das sicherlich mal. Auch wenn ich noch nicht ganz den Vorteil verstanden habe. Ich brauche doch 'nur' ein paar Sprünge weniger, skippe dadurch aber Sternensysteme die möglicherweise interessant sein könnten.
Klar geht es dann schneller, aber ich habe es ja nicht eilig.
 
scorpionmj

scorpionmj

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
3.798
Wenn Du mal wirklich ne lange Reise antrittst, bist Du irgendwann froh um jeden Neutronenstern. Bis nach Sagitarius A war ich komplett ohne unterwegs. Von da bis Colonia und dann in die Bubble konnten es gar nicht genug sein, da ich einfach mal wieder was anderes machen wollte und somit schnell zurück in die Bubble wollte. Hatte trotzdem hunderte Neuentdeckungen.
 
Zäpp

Zäpp

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
3.532
Bin gestern weiter geflogen. Dachte ich besuche ein paar Nebel. Ich bin dann durch Pleiades und Whitchhead geflogen. Also ich glaube ich bin durchgeflogen. habe zumindest versucht meine Routen so zu plotten. Das war dann doch eher enttäuschend. Also die Systeme drumrum sehen schon ein wenig anders aus und offenbar gibt es da auch viele nichtmenschliche Aktivitäten, aber ich hatte irgendwas cooles erwartet :D Es gab da aber noch einige Systeme, für dich keine Erlaubnis hatte. Kann man direkt im Navigationscomputer sehen wer die Erlaubnis vergibt. Ich nehme an, dass es die Federation ist, aber vielleicht irre ich mich ja.

Und wie findet man eigentlich unbekannte Systeme? Nach meinem Verständnis, dürfte man die ja nicht im Navigationscomputer haben. Dann wäre sie ja nicht mehr unbekannt. Man kann doch aber nur mit dem Navigationscomputer in andere Systeme springen, oder?
 
scorpionmj

scorpionmj

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
3.798
Im Witchheadsystem sind die Thargoiden grad stark zugange. Hab mich bei Lembass mit Scouts angelegt. War ansich kein Problem, hatte nur nicht auf diese Hüllenzerfresser von denen geachtet und durft dann doch n Rebuy leisten.

Was die unbekannten Systeme angeht, so musst Du hinfliegen, nen Systemscan machen und dann anfangen im VSS die Planeten zu scannen. Da kannst Du dann sehen, ob schonmal jemand den jeweiligen Planeten und/oder sogar die Oberfläche gescannt hat. Auf der Galaxiekarte ist lediglich verzeichnet, wo sich SYSTEME befinden. Für dich ist aber alles dort unbekannt, insofern Du da noch nicht warst. Deshalb kannst Du in der Regel auch noch keine Systemkarte aufrufen. Solange Du diese nicht aufrufen kannst, kannst Du auch noch nicht sehen, ob da schonmal jemand war. Ist Dir ja nicht bekannt, da Du noch nicht da warst.
 
Zäpp

Zäpp

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
3.532
so musst Du hinfliegen
Das ist der Knackpunkt. Nur zum Verständnis: Auf der Galaxiekarte sind alle Systeme verzeichnet, egal ob jemals irgendwer da war?

Mit den Thargoiden habe ich mich noch nicht angelegt. Habe nur mal Kram von denen transportiert und das hat mir beinahe mein Cockpit kaputt gemacht. Aber in Maia wollte man das.
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
7.771
Die Pleijaden waren mal ein Thargoidenhotspot, aber durch die vereinten Kräfte von Föderation, Imperium und Allianz sind die Aliens aus diesem Bereich größtenteils vertrieben worden. Hinterlassen haben sie ein paar beschädigte Raumstationen und Megaschiffe.
Dennoch kann es dir passieren, dass du beim Sprung zwischen zwei Systemen "hyperdicted" wirst, also dass dich die Aliens aus dem Frameshift ziehen. Wenn du dann keine experimentelle Technologie auf Alienbasis in deinem Schiff verbaut hast, kannst du zum Beispiel einem EMP einer Hydra nicht entkommen, der dein Schiff komplett lahmlegt. Aber so lange du nichts für die Aliens wertvolles transportierst (zum Beispiel Metalegierungen oder Thargoidentechnik), lassen sie dich eigentlich unbeschadet von dannen ziehen. (als ich das erste Mal so eine Hyperdiction erlebt habe, ist mir echt die Muffe gegangen)
Im Witch Head-Nebel hingegen ist schon deutlich mehr los, da war in den letzten Monaten ziemlich viel Alienaktivität. Da kann es dir auch immer noch passieren, dass du von den Viechern angegriffen wirst.

Was du mit "unbekannten" Systemen meinst, weiß ich allerdings nicht. Grundsätzlich darfst du jedes System, das dein Navcomputer erfassen kann und das per FSD in Reichweite ist, auch anfliegen. Es gibt hingegen einige Sternencluster und Sektoren, die eine "unbekannte Einflugerlaubnis" brauchen. Diese sind aktuell von Frontier Developments noch nicht für die Spieler freigegeben worden, weil dort vielleicht noch etwas erschaffen wird.
In der Bubble gibt es auch einige gesperrte Systeme, von denen aber einige durch Rangaufstiege bei den Supermächten, andere durch Verbündung mit einer Fraktion freigeschaltet werden. Übersichten dazu gibt's im Netz, einfach mal "system permits" suchen.
 
Oben