• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

EA Sports - Nur noch per Bezahl-Abo

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
The Great Mepho

The Great Mepho

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
3.157
EA-Sports - In Zukunft nur noch per Bezahl-Abo

Gerade habe ich das bei gamezone.de gefunden:


"Dass Electronic Arts ihre Spiele am Liebsten aus den gewohnten Einzelhandelsgeschäften weg haben will, ist ja kein Geheimnis mehr. Jetzt will EA Sports einen weiteren Schritt voran gehen und verkündet, dass die zukünftigen Spiele nur noch per Abo vertrieben werden sollen.

Laut Aussage von Andrew Wilsen, Vizepräsident von EA Sports, wollen die Kunden einen monatlichen oder jährlichen Betrag zahlen und im Gegenzug Zugriff auf alle EA-Spiele haben. In der Musikszenen ist das schon Gang und Gäbe, im Bereich der Spiele sei es nur noch eine technische Frage um es umzusetzen. Dass es eingeführt wird sei bereits beschlossene Sache. In diesem Jahr wird noch alles beim Alten bleiben, aber im nächsten Jahr könnte es bereits soweit sein, dass man EA Sports Spiele nicht mehr im Laden kaufen kann sondern nur noch im Abo-Service.

Was bedeutet das für den Gamer? Regelmässige Abo-Gebühren, grosse Downloads und man wird abhängig von funktionierenden Servern seitens EA. Eigentum am Spiel erwirbt man damit auch nicht mehr, sondern lediglich ein Nutzungsrecht, da es kein physisches Medium mehr geben soll. Damit schliesst sich auch ein Weiterverkauf aus und EA terminiert somit auch den Gebrauchtmarkt komplett."


Sorry, falls es dazu schon einen Thread gibt.

Spontan habe ich keine Lust mehr auf Fifa 12. Na ja, mal sehen was noch kommt.
 
Doesel

Doesel

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
916
wow, harter Tobak. Aber irgendwie war sowas ja schon absehbar...

Wenn mir Fussball und Fifa nicht ab und an - abseits der sch*** Spielmechanik - soviel Spaß machen würde würde ich es auch nicht mehr kaufen :ugly: Aber irgendwie mach ichs dennoch Jahr für Jahr!
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.500
Ich zahl bestimmt nicht zu Xbl-Gold auch noch zukünftig für jeden Spielehersteller nen Abo.
 
Greg 1704

Greg 1704

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
17. September 2007
Beiträge
3.054
wow, harter Tobak. Aber irgendwie war sowas ja schon absehbar...

Wenn mir Fussball und Fifa nicht ab und an - abseits der sch*** Spielmechanik - soviel Spaß machen würde würde ich es auch nicht mehr kaufen :ugly: Aber irgendwie mach ichs dennoch Jahr für Jahr!
Sei nicht traurig, gibt ja noch PES.;)

Ne im Ernst,
ich habe und werde mir keine Spiele ohne "Medium" kaufen.
 
X30 FaithHealer

X30 FaithHealer

Rentenbezieher
Mitglied seit
27. Oktober 2007
Beiträge
2.332
Ich hoffe wirklich, dass dieses Geschäftsmodell völlig nach hinten losgeht.
 
Thommysoft

Thommysoft

Moderator
Team
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
15.097
Ein flexibles Abo-Modell für Sportspiele? Warum nicht?

Solange das System auf ein flexibles Abo-Modell setzt, bei dem man jederzeit aus- und wieder einsteigen kann. Und solange flexible Zahlungssystem wie 1- oder 3-Monatsabos und Jahresabos möglich. Und solange man auch alternative Zahlungssysteme wie Microsoft Points oder Prepaid-Karten statt Kreditkarte oder Paypal nutzen kann.

Grundlegende Voraussetzung dafür wäre jedoch:
- Keine Basis-Disc-Version oder Basis-Download-Versionen, die auch noch Geld kosten
- Es muss jederzeit bei Abo-(Wieder)-Einstieg die aktuellste Version mit allen Features zur Verfügung stehen
- Sämtliche Kader müssen auf dem neuesten Stand sein
- Die Spiele müssen auch über das gesamte Jahr mit Patches und Feature-Updates versorgt werden
- Pro Monat darf der Abopreis nur geringfügig über dem bisherigen Retail-Preis geteilt durch 12 liegen (also im Grunde 5-6 Euro), der geringe Aufschlag würde sich durch die permanente Pflege des Produkts gegenüber reinen Retail-Produkten rechnen.
- Erworbene Zusatzinhalte müssen permanent auch über Versionsupdates weiter nutzbar sein.

Dieses Modell wäre dem jetzigen mit seinen jährlichen Vollpreis-Updates auf jeden Fall überlegen.

Man sehe sich nur Tiger Woods 12 an: Eine Retail-Version mit 16 Golfkursen für ca. 60 Euro, dazu gibt es Downloadcontent in Form von ca. 20 weiteren Kursen für weitere ca. 60 Euro.
Das Problem an der Sache ist jedoch, dass sich die zusätzlichen Downloadinhalte nicht in die nächste Version übertragen lassen und man alles nochmal kaufen müsste.

Hier wäre ein flexibles Drop-In-Drop-Out-Abo-Modell, bei dem Zusatzinhalte erhalten blieben, vermutlich ein wahrer Segen. Alternativ könnte ein etwas teureres Premium-Abo den Zugang auf sämtliche Zusatzinhalte kostenlos beinhalten. Solange man zumindest auf Monatsbasis jederzeit wieder aussteigen könnte, wäre das für Gelegenheitsspieler, die ein Sportspiel nicht das ganze Jahr über spielen, sogar eine wesentlich günstigere Alternative.

Und die Mär vom Gebrauchtmarkt-Tod kann man doch eh vergessen. Der Preisverfall bei veralteten Sportspielen ist doch sowieso immens und die Einführung der Online-Pässe hat diesen Wertverlust doch nur noch verstärkt.

Wenn es EA wirklich gelingt, ein adäquates Abo-Modell hierfür zu entwickeln, könnte das für die Sportspiele der entscheidende Weg nach vorne sein, um endlich aus diesem beknackten Jahres-Updates-System rauszukommen.

Wenn das kleine Wörtchen "wenn" nicht wäre. Denn das ist letzlich die Krux. Ich bin mir noch nicht wirklich sicher, ob ich EA das wirklich zutraue.
 
X30 GT1 Evo

X30 GT1 Evo

Jungspund
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
35
Super Idee, spart mir enorm viel Geld, da dann EA sofort nicht mehr auf meiner Einkaufsliste steht.

Glücklicherweise hat ja jeder selbst in der Hand was er mitgeht. Bin nur mal gespannt wie hoch der Suchtfaktor bei den Usern so ist. Denn damit rechnet EA halt,.... wohl auch zu recht.
 
F

FaiR Volkmar

Guest
Super Idee, spart mir enorm viel Geld, da dann EA sofort nicht mehr auf meiner Einkaufsliste steht.

Glücklicherweise hat ja jeder selbst in der Hand was er mitgeht. Bin nur mal gespannt wie hoch der Suchtfaktor bei den Usern so ist. Denn damit rechnet EA halt,.... wohl auch zu recht.

so isses, ich bin ja kein Freund von Sportspielen, passiert das bei anderen mach ich da auch nicht mit - da wird ausgewichen auf andere Spiele, es gibt ja genug

:ugly:
 
The Great Mepho

The Great Mepho

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
3.157
Super Idee, spart mir enorm viel Geld, da dann EA sofort nicht mehr auf meiner Einkaufsliste steht.

Glücklicherweise hat ja jeder selbst in der Hand was er mitgeht. Bin nur mal gespannt wie hoch der Suchtfaktor bei den Usern so ist. Denn damit rechnet EA halt,.... wohl auch zu recht.
Allerdings! Mein erster Gedanke war ähnlich. Nach kurzer Inventur meiner Xbox-Titel, war ich schon überrascht, wieviele davon aus dem Hause EA sind.

Und auch, wenn ich EA´s Pläne (indirekt) mit dem Kauf weiterer Titel unterstütze, soll ich wirklich auf Battlefield 3 verzichten? Bei Fifa 12 ginge es vielleicht noch, aber da steht mir schon mein Sohn im Nacken. Nicht einfach...
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben