• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Doraemon Story Of Seasons

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Doraemon Story of Seasons
Firmen
Bandai Namco Entertainment, Brownies
Genres
Simulator, Role-playing (RPG)
StephanKo

StephanKo

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
2.176
Doreaemon - Story of Seasons ist seit Freitag für Switch *klick und PC *klick erhältlich, preislich liegt das ganze bei 49,99 EUR (Switch) bzw. 39,99 EUR (PC).

Dabei handelt es sich in erster Hinsicht um einen Farmspielsimlulator (Harvest Moon, Stardew Valley), welcher im Doraemon Universum spielt. Das dürfte den meisten hier nicht unbedingt was sagen, in Japan ist die Serie überaus beliebt, Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche.

Story of Seasons dürfte hier vielleicht der ein oder andere kennen, die meisten aber wohl eher unter dem Namen Harvest Moon. Inzwischen gibt es beide Serien, die auch fortgeführt werden und größtenteils auch gleich aufgebaut sind.

Wie passt das ganze jetzt in einem Spiel zusammen? Die Figuren entsprechen dem Doreaemon Universum und werden auch vom Zeichenstil entsprechend umgesetzt. Da die Serie ihre Ursprünge in den 60er (Mangas) bzw. 70er Jahren hat, sind die Figuren recht einfach gezeichnet, die eigentliche Spielgrafik dafür sehr schön, sofern man dem japanischen Stil etwas abgewinnen kann. Ihr folgt hier einer linearen Story mit einigen Nebenaufgaben, auch kommen recht viel Gespräche der Charaktere untereinander vor, im Kern ist es aber ein typisches Harvest Moon/Stardew Valley Spiel; ihr knüpft soziale Kontakte (heiraten ist jedoch aufgrund der Hauptfigur nicht möglich), bewirtet eure Felder, geht Fischen oder Schmetterlinge fangen, die Minen gibts natürlich wie auch das typische Kochen ebenfalls.

Und wie spielt es sich? Am Anfang braucht man erstmal Geduld. Doreaemon nimmt sich viel Zeit dafür anfangs alle Charaktere genauer vorzustellen und da gehen locker anderthalb! Stunden drauf bevor ihr überhaupt richtig mit dem Spiel anfangt. Es ist sehr kinderfreundlich gestaltet, das Farmen oder auch das Fischen sind sehr einfach gehalten. Die eigentlichen Charaktere sind ein wenig überdreht, können aber auch ganz gut unterhalten. Ich kenne leider die original Serie nicht, daher kann ich nicht viel dazu sagen wie diese umgesetzt wurde. Allgemein redet man aber doch einiges mehr als beispielsweise in Stardew Valley mit den Charakteren.

Ein Pluspunkt ist für mich die eigentliche Spielegrafik. Sie ist japanisch gehalten und wirklich sehr schön gezeichnet. Der Sound ist das typische Düdelidü, ein paar mehr Sprachfetzen hätte man dem Hauptcharakter schon geben können. Das Spiel selbst erinnert aber eindeutig wieder mehr an die klassischen Harvest Moon Teile denn an beispielsweise das aktuelle (eher mittelmäßige) Harvest Moon - Licht der Hoffnung.

Kommen wir zum preislichen; nimmt man den derzeitigen Primus Stardew Valley mal als Vergleich (14 EUR bei Steam), erscheint Doreaemon nicht wirklich preiswert; und warum Switchler mal wieder 10 EUR mehr für das gleiche Spiel zahlen sollen, weiß wohl auch nur der Hersteller. Das Spiel selbst macht einen guten Eindruck, entsprechend sind auch die Steambewertungen, und ordentlich Umfang hat es wohl auch. Zumal Bandai Namco dankenswerterweise auch nicht bei der guten deutschen Übersetzung der Texte gespart hat. Von daher könnte es durchaus für Fans dieser Spiele auch zu dem Preis einen Blick wert sein; aufgrund der Thematik der Charaktere sollte man sich aber bewusst sein, dass dies teilweise etwas kindlich rüber kommt von den Dialogen her. Wer sich unsicher ist, kann zumindest auf der Switch zunächst die Demo austesten.

Mal abgesehen von dem - viel zu langen - Spieleinstieg gefällts mir bisher wirklich gut. Sicher, ein paar Dinge sind noch verbesserungswürdig, beispielsweise sieht man den Charakter hinter Bäumen nicht richtig. Alles in allem aber deutlich spielbarer als Harvest Moon - Licht der Hoffnung.
 
pani

pani

Frührentner
Mitglied seit
17. Juni 2011
Beiträge
1.465
Kiste öffnen am Haus mit A und die Verkaufstruhe mit X öffnen.... Da komme ich jedesmal durcheinander. Das hätte man doch auf die gleichen Tasten legen können und irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich in Stardew Valley schneller voran gekommen bin.
Wann werden eigentlich die Quests angezeigt? Rette den Hund, bringe irgend nen Fisch zu der Anglerin etc. Eine Übersicht wäre für mich hilfreich.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben