Dirt Rally 2.0

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
fokuzx2

fokuzx2

Altenpfleger
Mitglied seit
23. Oktober 2017
Beiträge
261
#51
zieh mir eigentlich praktisch jedes halbwegs vernünftige autospiel, aber hier werd ich zu release passen. der frustfaktor war bei 1 einfach viel zu gross...
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
6.704
#52
Ich hab mich bei Teil 1 echt gequält, aber man brauchte quasi ein fotografisches Gedächtnis, um die Strecken fehlerfrei zu absolvieren. Das war absolut nichts für zwischendurch.
 
Seb007

Seb007

Frührentner
Mitglied seit
05. Dezember 2013
Beiträge
1.393
#53
aber genau das machte ja den Reiz aus, man kann die Strecke noch so oft üben, wenn man dann seinen Lauf startet muss man Kurve für Kurve abwägen, mehr Risiko und evtl. ne bessere Zeit aber jeder Kurve kann die letzte sein oder Safety first aber halt keine Top Zeit.

Und ja das ist nichts was man eben mal so nebenbei macht und es artet dann auch sehr schnell in Arbeit aus. Wenn man sich entscheidet an den Start zu gehen, zu wissen man hat nur eine Chance, man spürt das Adrenalin, der Puls steigt, man ist im Tunnel, links/rechts fliegt alles nur so an einem vorbei, man hört seinen Beifahrer aber eigentlich fährt man blind und plötzlich kommt dein Kind herein und will irgendwas:D da muss man dann ganz tief Luft holen:giggle:

so sah das in Teil 1 bei mir aus
Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
 
fokuzx2

fokuzx2

Altenpfleger
Mitglied seit
23. Oktober 2017
Beiträge
261
#54
hab keine zeit mich so intensivst mit einem spiel zu befassen, dass ich dann alle schaltjahre mal ne gute zeit hinlege.
 
Haschlunte

Haschlunte

Sponsor
Mitglied seit
30. April 2018
Beiträge
174
#55
hab keine zeit mich so intensivst mit einem spiel zu befassen, dass ich dann alle schaltjahre mal ne gute zeit hinlege.
Die Zeit habe ich auch nicht, aber das finde ich das schöne an Rally, man fährt nur gegen die Uhr und gegen sich selbst.
Ich habe ein komplettes Racing-Rig hier stehen und fahre nur für mich und für meine Zeit, ohne Zwang und ohne Druck. Ich muss ja keinem anderen was beweisen.
Ich freue mich immer wenn ich beim nächsten Rennen ne bessere Zeit habe. Die ich dann wieder als Standart setze.
Das wichtigste für mich ist, es muss immer mindestes einen schlechteren geben als mich, dann war es ein gutes rennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fokuzx2

fokuzx2

Altenpfleger
Mitglied seit
23. Oktober 2017
Beiträge
261
#56
hab einen playseat, lenkrad etc. pp. daddel sehr gerne forza, pcars usw. aber dirt 1 hat mich 0 motiviert, wenn ich nach 500m sofort im graben liege mit einer strafzeit von 1min und sowieso alles geloffen ist.
 
Captain Apfelsaft

Captain Apfelsaft

Sponsor
Mitglied seit
12. August 2018
Beiträge
562
#58
Ich mein mich auch zu erinnern, sobald man gut gefahren ist, dann steigt die Schwierigkeit automatisch von den Gegnern nach oben?
 
Haschlunte

Haschlunte

Sponsor
Mitglied seit
30. April 2018
Beiträge
174
#60
natürlich...trotzdem immernoch bockschwer
Ja, Rally ist ne Herausforderung, ich fang immer langsam an, lieber nen Gang tiefer und auf der Strecke bleiben, das bringt mehr als Zeitstrafen und Schäden am Auto zu riskieren, und gefühlvoll Gas geben, das ist das A und O sowie Manuelle Schaltung. Wenn du mit Kupplung fährst kannst du die auch noch mit einbringen. Ich zum Beispiel kann Rally nicht mit Automatik fahren, da ich mir die Geschwindigkeit über die Gangwahl merke und das mit den Aussagen des Beifahrers vergleiche. Wobei Rechts 3 nicht immer was mit dem 3 Gang zu tun hat, es kommt auch noch drauf an wieviel Leistung die Karre hat.
 
Oben