• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Der Althaus "Blitz" Prozess

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
F

FaiR Volkmar

Guest
Das gemeine Volk darf sich wieder wundern, vormittags wird für nachmittags der Althaus Prozess angesetzt. Es gibt sie doch, die zwei Klassen Justiz.

Es ist einfach nicht gerecht dass der Mann nicht vor Gericht erscheinen muss und dass in aller Heimlichkeit der Prozess ruck zuck durchgezogen wird. Die 5000 Euro Schmerzensgeld sind sowieso ein Hohn für das Menschenleben, dass sich aber die Staatskasse bedeutend mehr Euros in die Tasche steckt ist auch nicht richtig.

Zitat aus einem Artikel in der SZ:

Das schnelle Verfahren gegen Dieter Althaus hat vor allem bei der Thüringer CDU für Erleichterung gesorgt - aber auch Verwunderung bei Politikern und Juristen ausgelöst. "Das ist atypisch schnell - was immer man daraus schlussfolgert", wird der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Gehb, in der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung zitiert.

"Das geht sicherlich ins Guiness-Buch der Rekorde ein. So lange dauern bei uns in Deutschland die Zustellungsfristen. Das wundert mich ein bisschen. Aber nun ist es vorbei. Das ist doch gut", erklärte Gehb.


Quelle:

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.



Der gemeine Bürger wird sich denken dass auf höchster Ebene zwischen Deutschland und Österreich telefoniert wurde um schnellst möglich diese peinliche Angelegenheit verschwinden zu lassen, es geht um Machterhalt in einem Bundesland.

Die Leute um Althaus herum sind für mich unglaublich, es erweckt wirklich den Eindruck man will koste es was es wolle eigene Pründe sichern. Althaus erweist man damit sicherlich keinen guten Dienst, man wirft ihm damit der Volksmeinung zum Frass vor, was die Hinterbänkler nicht genug bedacht haben.
 
X30 Hotti

X30 Hotti

Frührentner
Mitglied seit
22. Dezember 2007
Beiträge
1.818
Es ist einfach nicht gerecht dass der Mann nicht vor Gericht erscheinen muss und dass in aller Heimlichkeit der Prozess ruck zuck durchgezogen wird. Die 5000 Euro Schmerzensgeld sind sowieso ein Hohn für das Menschenleben, dass sich aber die Staatskasse bedeutend mehr Euros in die Tasche steckt ist auch nicht richtig.
Das ist ein Witz. Umgekehrt waere es sicherlich angebrachter gewesen. 5000Tausend fuer den Staat und Rest Schmerzensgeld. Mit den 5000 Euro sind wahrscheinlich noch nichtmal die Unkosten des Witwers gedeckt.
Und zum Verfahren selbst, tja, fair ist anders...
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
leute, es hat keinen sinn sich darüber aufzuregen.

gesetze gelten nur für den kleinen arsc* aber nicht für volksvertreter.

das fängt schon damit an das ein regionalpolitiker von einem polizisten vor die tür und mit der ehefrau zusammen ins bett gebracht wird wenn er mit 2,5 promille und überhöhter geschwindigkeit in die verkehrskontrolle vor der heimischen disco geraten ist.

wenn euch das passiert ist der lappen und der job weg weil euer arbeitgeber keine zeit hat euch jeden morgen abzuholen.
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
kleiner tipp

wer auch in den genuß einer begleiteten heimfahrt nach dem saufgelage kommen möchte, sollte ins auge fassen eine jährliche spende für den jährlich stattfindenden polizeiball springen zu lassen (je nach region 500 - 2000 €)

wer dann noch alle sinne beisammen hat kann nach dem saufgelage auch gleich die wache anrufen (110) und sich von einem streifenwagen nach hause fahren lassen, auf wunsch fährt auch ein beamter den wagen in die garage.

wer fährt schon gerne taxi ?
 
T

TheEdge

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
08. Januar 2008
Beiträge
113
sorry aber ohne helm ski fahren ist als würde ich ohne fallschirm aus dem flugzeug jumpen!
 
X30 Hotti

X30 Hotti

Frührentner
Mitglied seit
22. Dezember 2007
Beiträge
1.818
sorry aber ohne helm ski fahren ist als würde ich ohne fallschirm aus dem flugzeug jumpen!
sorry aber das ist mal totaler quatsch und nicht vergleichbar.
wenn mir auf der autobahn ein geisterfahrer entgegen kommt, aber der airbag nicht aufgeht, bin ich selbst schuld?
 
F

FaiR Volkmar

Guest
.....das Problem bei solchen Unfällen sind meistens immer die anderen, der Helmträger hatte ja einen Affenzahn drauf - also Althaus soll mit 40 km/h unterwegs gewesen sein. Die Frau ohne Helm wohl nur 10 km/h


Sportliches fahren, nicht nur auf der Autobahn ist gefährlich. Ich glaube dass viele Skifahrer in einen Temporausch kommen, das gute Material macht es ihnen leicht.

Es ist wie auf der Autobahn, wer mit 200 km/h einen Unfall hat wird vermutlich nicht überleben, trotz Airbag - Gurtstraffer und sonstigen Schnick Schnack.
 
T

TheEdge

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
08. Januar 2008
Beiträge
113
sorry aber das ist mal totaler quatsch und nicht vergleichbar.
wenn mir auf der autobahn ein geisterfahrer entgegen kommt, aber der airbag nicht aufgeht, bin ich selbst schuld?
mag sein, beide hatten aber schuld. fahrrad fahrer ohne helm versteh ich auch nicht.
 
X30 Hotti

X30 Hotti

Frührentner
Mitglied seit
22. Dezember 2007
Beiträge
1.818
Darum dreht sich es aber nicht. Eigentlich wurde hier im Thread das Verfahren angeprangert und dann kommt einer daher und meint die Frau sei selbst schuld.
Da bekomm ich Würgebrocken hinter meinem Zäpfchen groß wie Melonen.
 
F

FaiR Volkmar

Guest
Richtig - es geht nicht um die Schuldfrage - der in aller Heimlichkeit durchgezogene Prozess ist dass unglaubliche, auch im Rechtsgefüge der Österreicher.

Das nimmt Schaden durch solche Extra Spielchen.

Es schadet letztendlich auch dem Herrn Altaus, der ohnehin mit der Gewissheit leben muss einen Menschen durch einen unglücklichen Zufall getötet zu haben.

Mich regen vor allem die Strippenzieher im Hintergrund auf die dass alles wieder mal eingefädelt haben nur um ihren eigenen Vorteil bedacht. Geld und Machterhalt.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben