• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Brettspiele - Kartenspiele - Gesellschaftsspiele

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
janosch

janosch

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. November 2015
Beiträge
556
Wir haben gestern Detective Stories Fall 1 - Das Feuer in Adlerstein gespielt. Man bekommt eine Polizeiakte voller Hinweise und muss herausfinden, wer die/der Brandstifter/in war. Im Grunde muss man alle anderen Verdächtigen ausschließen und am Ende bleibt eine/einer übrig, die/der kein Alibi hat.
Hat Spaß gemacht und wir lagen auch richtig mit unserer Vermutung.
 
Brendex

Brendex

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
1.176
Wir spielen am Wochenende Ultraquest. Dort steuert jeder Spieler eine eigene Heldengruppe in einem Rollenspiel. Jeder Wurfelwurf wird dann im Buch der Ereignisse nachgelesen. Somit fällt die Tagelange Vorbereitung weg und man kann schnell mal ein Pen&Paper Rollenspiel starten. So der Gedanke. Bin mal gespannt wie es wird. Sonst zocken wir DSA und MERS.
 
AudiPapst

AudiPapst

Frührentner
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
1.223
DSA hab ich jahrelang in meiner "Jugend" gespielt. Da hätte ich auch echt mal wieder Bock drauf. Aber da bekommt man leider keine Gruppe mehr zusammen.
 
wb79

wb79

Teilzeit-Rebell
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
3.859
DSA war bei mir zwar nur kurz im Einsatz, aber dafür immer witzig.
Doch mich hat dann mehr das Shadowrun- und Star Wars-RPG in den Bann gezogen.

Ersteres bin ich mit einer neuen Gruppe seit einiger Zeit auch wieder aktiv am spielen.
Immer wieder witzig!
Und all die alten Quellenbücher und Abenteuerbände zu lesen macht Spaß.
Vorallem die Shadownet-Einträge im Arsenal-Buch sind immer wieder herrlich! :love:
 
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Chef de Cuisine
Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
3.267
Hach, was für eine Zeit war das ! Ich habe Jahrelang mit fester Gruppe AD&D basiert gespielt. Mit der Zeit gab es aber so viele selbst erdachte Modifikationen am Regelwerk, dass das mit dem ursprünglichen System nur noch bedingt zu tun hatte. Grade vor ein paar Wochen erst beim Umzug ist mir mein altes Charakterbuch in die Hände gefallen. Als junger, blinder Schwertkämpfer namens Sitfos ("Spielleiter bei der Erschaffung: "Und, wie heißt dein Krieger?" Panisches Rumgedruckse, bis mein Blick auf einem Päckchen Softies hängen bleibt. Und dann bin ich auch noch zu breit, ähm blöd, den Namen korrekt rückwärts zu lesen! ) auf einer klassischen Fantasywelt gestartet, endete mein Char nach einigen Jahren (Echtzeit) als Halbgott und Werdrache und wir als Gruppe im Stil der Avengers/Guardians of the Galaxy auf unserer persönlichen Herz aus Gold und haben das Universum unsicher(er) gemacht..... Schön wars!:love:
 
wb79

wb79

Teilzeit-Rebell
Mitglied seit
17. September 2014
Beiträge
3.859
....endete mein Char nach einigen Jahren (Echtzeit) als Halbgott und Werdrache und wir als Gruppe im Stil der Avengers/Guardians of the Galaxy auf unserer persönlichen Herz aus Gold und haben das Universum unsicher(er) gemacht..... Schön wars!:love:
Ja, kenne ich gut.
Meine Voodoo-Priesterin hat sich dann auch nach 2-3 Jahren (und einem schlecht informierten SL was magische Gegenstände und deren Preis betrifft) in der karibischen Liga zur Ruhe gesetzt.

Dafür habe ich jetzt ihren Protege in die Schlacht als neuen Charakter ziehen lassen.
Konnte ihn aber noch nicht ausspielen, da ich nun zu 99% der SL bin.
 
AudiPapst

AudiPapst

Frührentner
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
1.223
So, nun brauch ich mal euer Schwarmwissen:

Mein Patenkind (10 Jahre/Mädchen) wünscht sich zu Weihnachten ein Brettspiel.
Es muss aber mit ihrem Bruder (8 Jahre) und den Eltern zusammen spielbar sein. Also nicht zu kompliziert, aber auch nicht zu langweilig.

Schon was "besonderes" ---> Monopoly/Cluedo/Spiel des Lebens/Siedler von Catan fallen raus, die haben sie schon

Jemand einen guten Tipp parat? Wenn so ein Mädel in dem Alter sich ein Brettspiel zu Weihnachten wünscht, dann muss man das auf jeden Fall unterstützen und da nehm ich auch gern den ein oder anderen Euro mehr in die Hand
 
X30 Trucase

X30 Trucase

Moderator
Team
Mitglied seit
01. Februar 2011
Beiträge
8.515
"Schwarmwissen" - Sehr schön! :D (y)
Risiko fällt wahrscheinlich raus, weil Mütter immer Probleme mit Krieg haben. Könnte auch insgesamt zu strategielastig sein.
Was ist mit "Scotland Yard"? Die Suche nach Mr. X durch London war immer sehr, sehr unterhaltsam.
Ansonsten gibt es Klassiker, die aber nicht unbedingt aufs Brett, sondern in Kartenform erhältlich sind:
- Kuhhandel
- 6 Nimmt
- Confusion (die Kombination aus Reaktionsschnelle und Farbverständnis garantiert witzige Runden)
- Phase 10

Kinderklassiker sind auch immer "Das verrückte Labyrinth" oder "Robo Rallye", wobei letzteres schon ziemlich schnell ziemlich knackig werden kann.
Leider kenne ich mich in der Brettspielwelt nicht mehr so gut aus, da mein Wissen etwa 20 Jahre hinterherhinkt.
 
AudiPapst

AudiPapst

Frührentner
Mitglied seit
16. April 2019
Beiträge
1.223
Scotland Yard wäre eine Idee, kommt schonmal auf die Liste, genau wie Kuhhandel (das hab ich sogar selbst)
Phase 10 haben die auch schon in beiden Varianten, also Brett- und Kartenspiel

Confusion sagt mir nun nix, muss ich mir mal anschauen.
Risiko ist auch raus, das haben die bei mir mal gespielt und fanden die nicht so gut
 
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Chef de Cuisine
Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
3.267
Lustig, Kuhandel hatte ich auch als erstes im Kopf, muss ein Generationsding sein......:)
Jenga ist auch familientauglich......
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben