• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Bestes Spiel 2020 / Enttäuschung 2020

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
incredibele

incredibele

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
09. November 2008
Beiträge
832
Mein 1. Highlight des Jahres ist die Super Mario 3 D Collection.
Hauptsächlich Super Mario Galaxy welches sich fast wie ein Switch Spiel anfühlt und auch so aussieht.
Das 2. Highlight ist Luigis Mansion 3 für die Switch.
Das 3. Highlight ist die Spielevielfalt des Gamepass für die XBOX ONE X und Series S welche ich gerade mit Spielen wie The Touryst und vielen anderen Indie-, Microsoft- und Thirdparty Spielen (EA) entdecke.
Mein Flop des Jahres ist Astros Playroom und Miles Morales.
Bestimmt tolle Games bzw. Gamepad Demos die ich dank des Vorbesteller Chaos vielleicht irgendwann 2021 spielen kann.
 
Brendex

Brendex

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
1.280
Top:
The last of us 2
Snowrunner
Watchdogs Legion
Gears Tactics

Flop:
Spiderman
Doom Eternal
AC: Val Halla

Die 3 sind keine schlechten Spiele, Val Halla werde ich auch wohl durchzocken, Doom bekommt nochmal ne Chance nächstes Jahr. Flops deswegen weil ich mich drauf gefreut hatte aber feststellen musste das das nicht mehr meine Spiele sind. Thema Superhelden und Fantasy (Conan Exiles ist ne Ausnahme) interessiert mich nicht mehr und Doom ist mir zu schwer.

Ich warte nun noch auf Cyberpunk. Entweder das ist total das Highlight oder der totale Flop. Vorfreude und Erwartungshaltung ist immens.
 
zen

zen

Avatarwettprofi
Team
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
8.134
Spiel des Jahres: Ghost of Tsushima
Flop des Jahres: Last of Us: Part II

Das Samurai Abenteuer von Suckerpunch bietet eine interessante, auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte, wunderschöne Landschaften , schöne Grafik, eine stimmige japanische Sprachausgabe, gutes Gameplay und viele Elemente abseits der Story zum kurzen entspannen.

Last of Us 2 machte mir gerade mal so bis zur Hälfte des Spiels Spaß. Allgemein störte mich der hohe Gewaltgrad. Teilweise wurde dieser exzessiv betrieben. An Abby konnte ich keinen Gefallen finden. Sowas unsympathisches habe ich noch nicht erlebt. Durch die Einbindung mehrerer Spielfiguren gab es leider auch viel Backtracking und Levelrecycling.
Positiv anmerken muss ich aber die vielen Optionen zur Barrierefreiheit. Das ist wirklich einmalig. Ich hoffe die Pionierarbeit von ND ist wegweisend für alle anderen Studios.

Weitere Highlights für mich waren Miles Morales, Final Fantasy VII, Untitled Goose Game, Astros Playroom, Everybodys Gone To The Rapture (alt aber dieses Jahr erstmalig durchgezockt) und die Mario 3D Collection.

Was ich mir in Zukunft komplett sparen werde sind Indie Survival Spiele wie Stranded Deep. Bringt einfach nichts. Man gibt viel Geld für ein unspielbares Game aus.
 
AlterZockherr

AlterZockherr

Gamepasser
Sponsor
Mitglied seit
13. Mai 2008
Beiträge
2.814
Eigentlich kann ich nicht mehr mitreden, weil ich kaum noch aktuelle Spiele zocke. Ghost of Tshushima hätte ich mir geholt, wenn ich denn eine PS5 bekommen hätte. Ansonsten ist Tetris Effects so ziemlich mein einziges halbwegs aktuelles Spiel, dem ich definitiv auch eine sehr gute Note verpassen würde, weil es einem alten Klassiker nochmal echtes Leben eingehaucht hat. (y)

Ansonsten würde ich den Gamepass als Highlight 2020 bezeichnen, nachdem ich selber lange Zeit mit dem Gamepass gefremdelt habe. Aber gerade durch EA-Play hat der imho deutlich an Wert für mich gewonnen!
 
Xbox_Boii

Xbox_Boii

Jungspund
Mitglied seit
11. September 2019
Beiträge
85
Eigentlich kann ich nicht mehr mitreden, weil ich kaum noch aktuelle Spiele zocke.
Geht mir genauso. Dementsprechend bleibt nicht viel Auswahl.

Top:
Cod: Cold War (Multiplayer)
Resident Evil 3
NFS Hot Pursuit Remastered (Nichts neu erfunden, aber macht Spaß)

Flop:
PES 2021 (nur Kaderupdate + zu teuer dafür)

Noch ohne Wertung, weil keine Zeit: Mafia Remake + Crash Bandicoot 4
 
StephanKo

StephanKo

Rentenbezieher
Sponsor
Mitglied seit
09. Juli 2018
Beiträge
2.588
Aktuell würde ich bei mir Assassins Creed Valhalla (Series X) auf die Spiel des Jahres Position packen, wobei ich hier noch Immortals Fenyx Rising und halt Cyberpunk abwarten würde :)

Warum AC Valhalla? Ich bin eigentlich kein allzu großer Fan der Reihe, bin hier aber einerseits von Bugs verschont geblieben. Zum anderen gefällt mir das Setting sehr gut, Britannien haben die echt gut hinbekommen. Eivor ist mir zumindest nicht komplett unsympathisch und diese kurzen Miniquests finde ich einerseits zwar banal, andererseits aber auch einen interessanten Ansatz. Die Storyquests wechseln in ihrer Qualität, manche fand ich richtig gut, andere eher weniger. Im Gegensatz zu Odyssey, wo ich schon kurz nach ca. 25 Stunden ob der Größe der Welt die Flinte ins Korn warf, ists hier irgendwie kompakter, auch wenn der Eindruck täuschen mag.

Man kann natürlich erwidern, dass sich die Spielmechanik mit der Zeit quasi als immer das Gleiche entpuppt..aber auch nach ca. 90 Std. habe ich da meinen Spaß mit :)


Hätte man mich letztes Jahr nach meinem Favoriten gefragt, so hätte ich das Final Fantasy VII Remastered (PS4) genannt. Und das hat mich eigentlich auch nicht enttäuscht, im Gegenteil, ich fand diese Neuinterpretation richtig gut. Aber es ist halt auch nur der Beginn und irgendwie hört man nicht wirklich Neues wann es denn weitergeht.

Am meisten gespielt wurde Fallout 76 (Xbox One X), was gerade nach dem Steel Dawn Update einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Es läuft immer noch nicht alles rund, aber inzwischen ist das für mich vernachlässigbar. Einzig wirklich neue Gebiete fehlen mir weiterhin, dennoch muss man sagen das es in die richtige Richtung geht.

Darauf folgt dann Civilization 6 (Xbox One X), welches für mich klar das Rundenstrategiespiel der letzten Konsolengeneration war und weiterhin ist. In dem Bereich gibt es ja auf Konsolen inzwischen einiges, aber keines was da ran kommt. Man sollte hier die DLCs erwerben, sie steigern die Spielequalität noch mal erheblich. Leider aktuell bei mir mit einigen Bugs, ich hoffe auf einen Patch.

Indiespiel des Jahres wäre bei mir das wirklich schön umgesetzte Spiritfarer (Xbox One X), in der Remakesektion wäre Kingdoms of Amalur (Xbox One X) und das Mafia 1 Remake (Xbox One X) zu nennen.


Kommen wir mal zu den Enttäuschungen:

Hier gehts klar an Port Royale 4 (Xbox One X). Nicht, weil das ein schlechtes Spiel wäre, mit der Rundentaktik bietet man auch ein neues Spielelement. Aber ich finde hier den schon einige Jahre alten Vorgänger, der auf Xbox auch abwärtskompatibel ist, um einiges bessser. Mehr abwechslung, nicht ganz so starr, eher ein wenig in Richtung des Klassikers Pirates!. Hier war meine Erwartungshaltung wohl etwas zu hoch, ein schlechtes Spiel ist es allerdings nicht.

Marvels Avengers (Xbox One X) folgt auf dem Fuße. Die Hauptprotagonistin war nicht meins, das gilt auch für die leicht veränderten Marvel Charaktere, bei denen ich mich immer noch frage, warum? Lags an den Kosten für die Lizenz? Eine eigene Story kann man ja auch mit den original Charakteren hinbekommen, so ists nichts halbes und nichts ganzes. Das Spidey auf der Xbox fehlt mag an fehlenden Lizenzen liegen, wertet das Spiel für mich aber weiter ab. Und spielerisch zwar ganz witzig, nutzt sich aber auch recht schnell ab. Aber gut, ich hatte auch im Vorfeld nach der Berichterstattung schon nicht so wirklich viel erwartet.



Insgesamt würde ich dem Spielejahr, gerade hinsichtlich der noch kommenden hoffentlich Highlights noch ein "Gut" geben :) Es war viel Retro dabei, was mich persönlich keinesfalls stört. Unfertiges und verbuggte Spiele waren auch dieses Jahr auf der Haben Seite, abzuwarten bleibt die Preispolitik. Ich kann da einerseits die Hersteller durchaus verstehen die wegen höherer Preise aufschlagen; andererseits, dann muss auch mal wieder mehr Qualität bei Release her, Gold-Editonen die auch wirkliche Gold Editionen sind und alles beinhalten und vielleicht sollte man sich auf deren Seite mal fragen ob man wirklich Spiele kurz nach Release schon in irgendwelchen Sales verramschen muss. Das mag für uns Spieler gut sein; andererseits verstehe ich, dass viele Day One Käufer sich inzwischen als Beta Tester zum Vollpreis fühlen.


Last but not least, der Wechsel auf die neue Konsolenversion. War es die Generation zuvor der Wechsel von Xbox 360 auf PS4, ist es diesmal auf die Series X gewandelt. Überhaupt meine erste Konsole, die direkt zum Release geholt wurde. Ausschlaggebend war für mich die Abwärtskompatibilität, denn wirkliche Must-Have Titel gabs auf beiden Seiten für mich nicht. Microsoft hat diesmal ein nettes Paket mit AK, Leistung und Gamepass Ultimate präsentiert, weit besser als bei der One seinerzeit, die ich im Nachhinein in der X Fassung aber auch lieb gewonnen habe.

Bisher bin ich wirklich zufrieden, hatte aber auch das Glück eine bisher eigentliche fehlerfreie Konsole zu erhalten. Eine PS5 wird nächstes Jahr folgen, spätestens wenn Titel wie Horizon 2 oder das neue God of War rauskommen. Die richtigen Highlights werden da eh erst die Jahre folgen, sowohl was die Ausreizung der Konsole als auch die Titel angeht, da ja sowohl Sony als auch Microsoft auch weiterhin die One und PS4 unterstützen werden..was ich gut finde :)
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben