• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Battlefield 2 Survival

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Raptor

Raptor

Senior
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
5.336
Hier die ersten Tips zum aktuellen Shooterkracher Battlefield 2

Der Kampfpanzer
erstmal sollte man warten bis noch jemand zusteigt um das Bord-MG zu bedienen.

Zu zweit kann man einfach besser angreifende Infanterie abwehren.

Nicht zu dicht an Häuser ranfahren, der Panzer hat eine sehr weitreichende Kanone, also Abstand und immer feste drauf auf alle Gebäude halten.
Das nimmt dem Feind die Deckung und die eigene Infanterie kann diesen auch effektiver bekämpfen.
Außerdem sollte man seine Position erst mal von Buschwerk säubern (mit dem MG), der zweite Mann sollte auch immer schön die eigene Position mit dem Bord MG absichern und nicht dumpf in die Gegend ballern.

sobald der Panzer mehrmals getroffen wird, sofort zurückziehen und das Teil reparieren, am besten sollte das der Panzerfahrer machen (Pionier!!)
so kann der zweite Mann wiederum mit dem Bord MG Deckung geben.

Der Schützenpanzer
hier sollten es schon 4 Mann sein damit der Panzer seine gesamte feuerkraft
effektiv einsetzen kann.
Auch hier gilt: aus der Distanz schiessen.
Ganz wichtig: sich nicht auf Panzerduelle mit einem Kampfpanzer einlassen, hier zieht man aufgrund der geringeren Panzerung fast immer den kürzeren.


Strategien mit den versch. Panzern.
Loch in Haus schiessen, reinfahren, warten auf Beute, völlig legitim da es auch von den Deutschen 1944 in Frankreich praktiziert wurde.
Nebeneffekt: Sicher vor Drohnenangriffen aus der Luft.



Der Blackhawk
ideal geignet um blitzartig Feuerüberfälle aus der Luft durchzuführen.
Hier gilt natürlich auch, warten bis mindestens 2 Kameraden zugestiegen sind.

Um den Kameraden eine gute Feuerplattform zu bieten sollte man tunlichst vermeiden wild in der Gegend rumzukurven, auch wenn auf einen geschossen wird, schön die Ruhe bewahren und sachte weiterfliegen, die Bordschützen werden den Gegner schon beharken!!!
Bewährt hat sich der Abwehrkreis
(d.h. immer im Kreis um die gegnerische Stellung fliegen) und natürlich jeden zweiten Kreis in die andere Richtung fliegen, so daß beide Bordschützen zum Zuge kommen.
Das man aus der Luft den Gegner trifft ist eher selten aber mit den Miniguns kann man diese prima in Deckung zwingen, somit hat die eigene Infanterie deutlich leichteres Spiel.

Nach der vierten oder fünten Kreisumdrehung sollten die Bordschützen abspringen und die Fahne versuchen einzunehmen, Ach ja, der PILOT sollte mit dem HELI zurück zur Basis fliegen und nicht den Helden spielen und selbst abspringen. Dies führt unter Umständen dazu das der Gegner den abgestürzten Helikopter bergen und für eigene Zwecke verwenden kann!!

Die Drohne
klein, gemein und ungeheuer effektiv gegen dreckige Sniper.
Immer auf Baumwipfehöhe fliegen und sich zwischen Häusern verstecken, so ist man prima vor Gegnersicht geschützt und kann trotzdem gut das Schlachtfeld beobachten.
Wenn einen der Gegner trotzdem entdeckt hat sofort wild hin und her kurven und Richtung Heimatbasis, hier ca. 1 Minute warten (auch wenns schwer fällt), Der Gegner meint die Drohne ist zerstört und seine Aufmerksamkeit ist wieder eingeschlafen.
Aber Obacht, man ist während der Drohnensicht völlig ungeschützt am Steuerpult und somit höchst gefährdet gegen Racheakte vom Gegner.
 
The Great Mepho

The Great Mepho

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
3.157
Hier die ersten Tips zum aktuellen Shooterkracher Battlefield 2

Der Kampfpanzer
erstmal sollte man warten bis noch jemand zusteigt um das Bord-MG zu bedienen.

Zu zweit kann man einfach besser angreifende Infanterie abwehren.

Nicht zu dicht an Häuser ranfahren, der Panzer hat eine sehr weitreichende Kanone, also Abstand und immer feste drauf auf alle Gebäude halten.
Das nimmt dem Feind die Deckung und die eigene Infanterie kann diesen auch effektiver bekämpfen.
Außerdem sollte man seine Position erst mal von Buschwerk säubern (mit dem MG), der zweite Mann sollte auch immer schön die eigene Position mit dem Bord MG absichern und nicht dumpf in die Gegend ballern.

sobald der Panzer mehrmals getroffen wird, sofort zurückziehen und das Teil reparieren, am besten sollte das der Panzerfahrer machen (Pionier!!)
so kann der zweite Mann wiederum mit dem Bord MG Deckung geben.
Leider ist diese Taktik nicht auf allen Maps anwendbar. Besonders am Anfang bei Eroberung, wo Schnelligkeit zählt. Ansonsten würde ich Dir recht geben. Nur bei dem Gedanke, daß der Pionier als Fahrer zwecks Reparatur aussteigt, bekomme ich leichte Falten. Leider habe ich schon zu oft mitbekommen, trotz Bord-MG, daß der Pionier bei seinem Reparaturversuch das Zeitliche segnet. Oder ein Aufklärer die Situation für einen Mörserangriff ausnutzt und der Bordschütze es nicht gleich mitbekommt und ebenfalls draufgeht.


Der Blackhawk
ideal geignet um blitzartig Feuerüberfälle aus der Luft durchzuführen.
Hier gilt natürlich auch, warten bis mindestens 2 Kameraden zugestiegen sind.

Um den Kameraden eine gute Feuerplattform zu bieten sollte man tunlichst vermeiden wild in der Gegend rumzukurven, auch wenn auf einen geschossen wird, schön die Ruhe bewahren und sachte weiterfliegen, die Bordschützen werden den Gegner schon beharken!!!
Bewährt hat sich der Abwehrkreis
(d.h. immer im Kreis um die gegnerische Stellung fliegen) und natürlich jeden zweiten Kreis in die andere Richtung fliegen, so daß beide Bordschützen zum Zuge kommen.
Das man aus der Luft den Gegner trifft ist eher selten aber mit den Miniguns kann man diese prima in Deckung zwingen, somit hat die eigene Infanterie deutlich leichteres Spiel.

Nach der vierten oder fünten Kreisumdrehung sollten die Bordschützen abspringen und die Fahne versuchen einzunehmen, Ach ja, der PILOT sollte mit dem HELI zurück zur Basis fliegen und nicht den Helden spielen und selbst abspringen. Dies führt unter Umständen dazu das der Gegner den abgestürzten Helikopter bergen und für eigene Zwecke verwenden kann!!
Das ist etwas, daß ich bisher leider nur selten erlebt habe. Ein koordinierter Absprung im feindlichen Gebiet. Und sei es nur um die Gegner zu beschäftigen und dem eigenen Team den Einfall zu erleichtern.

Ps. mittlerweile kann ich halbwegs saubere achten fliegen. :eek:

Die Drohne
klein, gemein und ungeheuer effektiv gegen dreckige Sniper.
Immer auf Baumwipfehöhe fliegen und sich zwischen Häusern verstecken, so ist man prima vor Gegnersicht geschützt und kann trotzdem gut das Schlachtfeld beobachten.
Wenn Du so tief fliegst, bist Du aber auch leichter zu hören und auch leichter zu treffen. Also ich versuche so hoch wie möglich zu steigen, so daß fast nur noch Sniper eine Gefahr für mich sind.

Auf jeden Fall interessant zu lesen.

Danke!
 
Raptor

Raptor

Senior
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
5.336
... Nur bei dem Gedanke, daß der Pionier als Fahrer zwecks Reparatur aussteigt, bekomme ich leichte Falten. Leider habe ich schon zu oft mitbekommen, trotz Bord-MG, daß der Pionier bei seinem Reparaturversuch das Zeitliche segnet. Oder ein Aufklärer die Situation für einen Mörserangriff ausnutzt und der Bordschütze es nicht gleich mitbekommt und ebenfalls draufgeht...
WICHTIG
Gestern mal wieder o.g. Taktik ausprobiert und prompt einen vor den Latz geknallt bekommen.

Dadurch daß der Sniper (sobald er das Extra Mörsaerangriff hat) mit der stärkste Charakter in dem Spiel ist, muß man höllisch aufpassen damit man nicht von einem Mörserangriff überrascht wird.

Sobald man anfängt die gegnerische Basis mit der Bordkanone (egal ob Kampfpanzer oder Schützenpanzer) zu zerlegen, wird der Gegner alles tun um den Panzer außer Gefecht zu setzen.
Darum ist es wichtig nicht allzu lange in der gleichen Feuerposition zu verweilen. HIT and RUN lautet hier die Devise.


Man sollte auch das Rückwärtsfahren beherschen, denn nicht selten passiert es daß man irgendwo an einem Stein oder Baum hängenbleibt.

Nach einer lehrreichen ersten Runde (mit viel Gefluche:wallsash:) , konnte ich mit o.g. Taktik meine Lebenserwartung im Panzer deutlich steigern (bei gleichbleibend hohen Abchüssen).
 
Daddli

Daddli

Rentenbezieher
Mitglied seit
02. April 2009
Beiträge
2.092
Leider ist diese Taktik nicht auf allen Maps anwendbar. Besonders am Anfang bei Eroberung, wo Schnelligkeit zählt. Ansonsten würde ich Dir recht geben. Nur bei dem Gedanke, daß der Pionier als Fahrer zwecks Reparatur aussteigt, bekomme ich leichte Falten. Leider habe ich schon zu oft mitbekommen, trotz Bord-MG, daß der Pionier bei seinem Reparaturversuch das Zeitliche segnet. Oder ein Aufklärer die Situation für einen Mörserangriff ausnutzt und der Bordschütze es nicht gleich mitbekommt und ebenfalls draufgeht.
Neben den Maps kommt es sicherlich auch immer auf den Spielmodi an. Bei Rush - besonders aber Eroberung schwirren ja quasi ständig Gegner um einen herum und das reparieren gestaltet sich mit Sicherheit immer als ziemlich gefährlich. Zumal die Maps viel weitläufiger sind, Gefahr auch von oben droht (Heli, Drohne) und es somit nicht so leicht ist, mal ein stilleres Plätzchen zu finden.

Bei Squad Ops: Deatmatch geht das schon etwas einfacher, da die Maps kleiner sind, es weder Drohnen noch Helikopter gibt und nur ein Panzer zur Verfügung steht. Wenn man den erobert hat, braucht man logischerweise keine Konkurrenz zu fürchten. Wir suchen uns dann immer einen Platz an der Kartengrenze ("Sie verlassen das Kampfgebiet!"). Rückwärts an eben jene Grenze gefahren und am Heck reparieren. Vorne und seitlich ist der Panzer widerstandsfähiger gegen eventuelle Angriffe. Der Schütze am Bord-MG checkt dann ständig die vordere und seitliche Umgebung. Reicht die Reparatur nicht aus, um auf 100% zu kommen - einsteigen wieder aussteigen und weiter reparieren.

Gegen einen Mörserangriff ist aber auch diese Taktik relativ machtlos und wenn man auf eine Panzerabwehrmine fährt, freut sich derjenige, der das Teil gelegt hat. Natürlich noch mehr, wenn z.B in einem Schützenpanzer das komplette Squad gehockt hat. :D
 
Raptor

Raptor

Senior
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
5.336
...Gegen einen Mörserangriff ist aber auch diese Taktik relativ machtlos und wenn man auf eine Panzerabwehrmine fährt, freut sich derjenige, der das Teil gelegt hat. Natürlich noch mehr, wenn z.B in einem Schützenpanzer das komplette Squad gehockt hat. :D
Ja, Panzerminen sind soooo gemein, verdammte Biester :nunu:

edit Strategie: Panzerfahrer sollten Minen meiden!!! :D
 
The Great Mepho

The Great Mepho

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
3.157
Sieht man die gegnerischen Panzerminen eigentlich, wenn man selber als Panzerfahrer unterwegs ist? Ehrlich gesagt, habe ich da nie drauf geachtet.

Die Minen finde ich schon krass, aber irgendwie gefällt es mir auch, eine volle Hubschrauberbesatzung mit dem Raketenwerfer über den Sinn der Schwerkraft aufzuklären. :D

Zu mal die "Flug-Asse" leichter runterzuholen sind, da sie gleichmäßiger/geübter fliegen und man so beim zielen besser und berechenbarer vorhalten kann.

:)
 
X30 Darkside

X30 Darkside

Rentenbezieher
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
2.146
Als Panzerfahrer siehste die Minen nur, wenn sie vorher von einem Aufklärer gesichtet wurden.
Also immer schön auf den Radar achten :D
 
X30 Darkside

X30 Darkside

Rentenbezieher
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
2.146
Kein Problem Chef, ich helf doch gerne. :D
 
Maliklaus

Maliklaus

Frührentner
Mitglied seit
23. Dezember 2009
Beiträge
1.186
Hallo,

ich hab´s ja heute mittag endlich mal geschaft online zu spielen. :) hmmm....habe aber festgestellt das ich der absolute Noob bin. Vielleicht könnt ihr mich etwas aufklären, habe leider auch in dem kleinen Booklet nix gefunden.

1. Medi- Packs, Muni - Packs

Ich sehe überall diese Teile rumliegen, kann mit den Füßen dranstoßen, drauf schiessen.....aber nicht aufnehmen. Wie kann man diese Teile denn benutzen ? Habe schon alle Tasten durch, aber es tut sich nix. Habe als Sani gespielt, da müsste man die Dinger doch nehmen können.

2. Sanitäter

Ich bin ja relativ rot/grün blind und dachte, naja da spielste den Sani und kannst vielleicht so etwas mitmischen. Aber....ich höre dauernd jemand nach dem Sani schreien, renne hin und habe keine Ahnung wie ich ihm helfen kann. Ist mir dann immer unter der Hand weggestorben. Welche Tasten muss man drücken, bzw. muss ich erst so ein Medi - Pack aufnehmen ? Wenn ja, siehe 1. ;)

3. Fahrzeuge

Ich habe ganz interessiert eure Beschreibungen der Fahr- und Flugzeuge gelesen. Aber....habe leider noch keins davon zu gesicht bekommen, bzw. konnte dort einsteigen. Stehen die in irgendeinem Hangar, muß man die über eine bestimmte Tastenkombination hervorzaubern, oder bringt die einer von zuhause mit ? :D

Sorry für die wirklich dämlichen Fragen, aber bei MW2 ist alles so einfach. :) Rumrennen und töten. :D Und da ich das Online Spielen mit MW2 begonnen habe, fehlt mir mit anderen Spielen die Erfahrung.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben