• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Arbeit - was ist Arbeitszeit?

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Panaqolus

Panaqolus

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. August 2014
Beiträge
3.996
Mal ein Frage an die Runde.

Ich habe jetzt zum ersten April die Arbeit gewechselt. War vorher bei einem privaten Unternehmen und bin jetzt bei einer Körperschaft öffentlichen Rechts gelandet.
Dort ist alles über den Tvöd geregelt. Aber es gibt Probleme bezüglich. "Was ist Arbeitszeit?"
Wir treffen uns früh 7Uhr auf einem Betriebsgelände. Steigen in die Betriebsautos und fahren zur Baustelle. Dann fahren wir wieder so los. Das wir 16Uhr wieder auf dem Betriebsgelände sind.
Nun möchte der Chef aber das erst 16Uhr auf der Baustelle Schluss ist.
Wäre die Rückfahrt im Betriebsauto mit Maschinen und Geräten Arbeitszeit?
Wenn man ankommt muss man noch Kilometer auf schreiben und die Geräte weg räumen. Ist das dann keine Arbeitszeit mehr?
Mir ist es Wumpe. Auf eine halbe Stunde kommt es mir nicht an. Aber wissen würde ich es trotzdem gern.

Hatte gestern mal vorsichtig gefragt ob man mal einen Tag Urlaub machen könnte nächste Woche. Die Antwort kam prompt. In der Probezeit gibt es keinen Urlaub.
Ist das wirklich immer noch so?
Er scheint sich ja wirklich ab die Gesetze halten zu wollen. Oder macht er da seine eigenen?


Vielleicht kennt sich ja einer aus.
Personalrat und Gewerkschaftlich aufgestellt sind wir jedenfalls nicht.
 
Erzgebirgskind

Erzgebirgskind

Moderatorin
Team
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
7.218
Du hast Anspruch auf Urlaub während Deiner Probezeit, allerdings nur anteilig. Als gleich den ganzen Jahresurlaub nehmen ist nicht drin.

Welche Wegzeiten Arbeitszeiten sind, das ist etwas komplexer. Ich habe Dir mal einen Link reingehängt, der das ganz gut erklärt. In Deinem Fall sehe ich die Fahrzeiten als Arbeitszeiten, da Ihr erst zu Betriebstätte müsst und dann zur Baustelle. Bzw. anders rum, dann müsste die Regelung ja auch für den Hinweg gelten, Arbeitszeit gilt erst ab Baustelle.

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Die Frage ist, was Dir die Erkenntnisse bringen ... 🤔
 
Erzgebirgskind

Erzgebirgskind

Moderatorin
Team
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
7.218
ergänzung

Habe noch einen Link gefunden, speziell für Baustellen, bleibt dabei. Zwischen Baustellung und Betriebshof ist die Wegezeit = Arbeitszeit. da ihr ja erst anscheinend dahin müsst um Maschinen und Gerätschaften zu holen bzw. wieder zurückzubringen. oder steht Euch das frei? könnt Ihr vom Wohnort theoretisch auch gleich zur Baustelle und von da wieder zurück nach Hause?

Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
scorpionmj

scorpionmj

Kaffeefahrtpendler
Mitglied seit
09. Dezember 2011
Beiträge
4.536
Mit der Fahrzeit ist recht unterschiedlich. Bei mir war das bisher so:

Firmenwagen standen in der Firma und ich/wir sind von dort aus zum Kunden: Fahrzeit zur Firma/von der Firma nach Hause keine Arbeitszeit. Fahrzeit zum Kunden ab der Firma und vom Kunden zur Firma Arbeitszeit.

Firmenwagen zuhause und immer von dort zum Kunden: Fahrzeit keine Arbeitszeit, dafür eine Aufwandsentschädigung (es sind nicht die gesetzlichen Spesen gemeint). Höhe abhängig von der Entfernung.

Firmenwagen zuhause und immer von dort zum Kunden: Arbeitszeit zählt ab dem Zeitpunkt, den ich mich ins Auto setze bis ich wieder zuhause aus dem Auto aussteige. Ist vertraglich festgelegt.
 
Kuddel Daddeldu

Kuddel Daddeldu

Oller Schafskopp
Sponsor
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
2.431
Wenn eine Firma mehr als 6 Arbeitnehmer hat,darf man sich gewerkschaftlich organisieren-wenn ich da noch auf aktuellem Stand bin.
Bei uns war die Fahrt von und zur Arbeit auch keine Arbeitszeit.
Aber wo kein Kläger,da kein Richter :cool:
 
Chief Brody 01

Chief Brody 01

Frührentner
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
1.690
Wenn das eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, frag mal in der Personalabteilung nach....
Müssten eure Zeiten nicht elektronisch erfasst (mit Karte oder Chip) werden?

TVÖD-Arbeitszeitregelung
 
Panaqolus

Panaqolus

Sonntagsfahrer
Sponsor
Mitglied seit
27. August 2014
Beiträge
3.996
Wenn das eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, frag mal in der Personalabteilung nach....
Müssten eure Zeiten nicht elektronisch erfasst (mit Karte oder Chip) werden?

TVÖD-Arbeitszeitregelung
Nein. So etwas haben wir nicht. Ist alles noch Zettelwirtschaft. 🤷‍♂️
Und eine Personalabteilung gibt es auch nicht wirklich. Wir haben einen Geschäftsführer, einen Meiser, einen Ingenieur und eine Bürofrau. Der Rest sind 9 Arbeiter


könnt Ihr vom Wohnort theoretisch auch gleich zur Baustelle und von da wieder zurück nach Hause?
Morgens sollen wir uns auf dem Betriebshof treffen. So das wir um 7Uhr mit den Betriebsautos los fahren. Betriebsautos mit nach Hause nehmen dürfen wir nicht. Zum Feierabend sollen wir dann wieder auf dem Betriebshof die Betriebsautos hinstellen. Und dann geht es mit dem privaten Auto wieder nach Hause.

Wenn man einen Bagger oder Traktor fährt. Dann soll man mit dem privaten Auto dahin fahren wo die Maschine steht. Dann beginnt und Endet die Zeit an der Maschine. Ist ja auch verständlich und damit habe ich kein Problem.
 
Erzgebirgskind

Erzgebirgskind

Moderatorin
Team
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
7.218
Morgens sollen wir uns auf dem Betriebshof treffen. So das wir um 7Uhr mit den Betriebsautos los fahren. Betriebsautos mit nach Hause nehmen dürfen wir nicht. Zum Feierabend sollen wir dann wieder auf dem Betriebshof die Betriebsautos hinstellen. Und dann geht es mit dem privaten Auto wieder nach Hause.

Wenn man einen Bagger oder Traktor fährt. Dann soll man mit dem privaten Auto dahin fahren wo die Maschine steht. Dann beginnt und Endet die Zeit an der Maschine. Ist ja auch verständlich und damit habe ich kein Problem.
Dann geht die Arbeitszeit ab dem Betriebshof los und endet auch da.
 
Scaramanga

Scaramanga

Frührentner
Mitglied seit
08. Februar 2010
Beiträge
1.815
War auch im öffentlichen Dienst beschäftigt.
Die Sackgesichter versuchen wirklich alles und schieben die verschiedensten Gründe vor um Zeit bzw Stunden zu schinden.

Bei uns war das so geregelt, das man sich immer zuerst zum Bauhof begeben soll und dann Stechen muss.
Auch bei Notdienst, Wochenende, ob die Hütte brennt, egal.
Pflicht war immer zuerst die Stechuhr. Genauso wie am Ende der Arbeit.
Erst alle Werkzeuge sauber machen, einräumen, Fahrzeuge in die Garagen, abschliessen, umziehen und DANN STECHEN.

So ist das gesetzlich geregelt. Ist auch eine Versicherungssache! Passiert etwas, bist Du der Dackel, wenn Du nicht offiziell "auf Arbeit bist".
Wenn Euer Meister, Ingenieur etc. was anderes fordert, liegt das an Euch, das zu erfüllen.
Müssen müßt Ihr nicht.
Hier kommts einzig auf die Solidarität unter den Kollegen an. Da müssen alle mitziehen, oder keiner.
 
Khaaoos

Khaaoos

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. April 2008
Beiträge
2.569
soweit ich weiss, gilt inzwischen sogar das umziehen zur Arbeitszeit, sofern spezielle dienstkleidung getragen werden muss.
von meinem laienhaften rechtsverstand her ist die organisierte fahrt zum einsatzort min zu 50% arbeitszeit. falls nach Rückfahrt noch Arbeit wartet 100%...
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Ähnliche Themen

Oben