• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Anzeige Ja oder Nein

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Omu Brainsen

Omu Brainsen

Sonntagsfahrer
Mitglied seit
23. Januar 2008
Beiträge
3.075
Liebe Leute,
wie würdet ihr Richten?
Habe gestern in meiner Firma einen Betrugsfall aufgedeckt, geht um Portokosten UPS über Jahre die Firma beschissen in Summe ein paar Tausend Euro, das hier eine Fristlose Kündigung kommt ist klar plus Rückzahlung der Kosten....aber würdet ihr eine Anzeige setzen?...was das für das weitere Berufsleben nach sich zieht ist klar Hartz 4 forever....bin mal auf eure Meinungen gespannt.
uff man lernt nie aus :confused:

viele Grüße
Omu
 
X30 beo

X30 beo

Rat der Weisen
Mitglied seit
12. Oktober 2007
Beiträge
10.305
Also ein paar 1000 Euro ist schon heftig. Ich würde auf jedenfall eine Anzeige machen. Schon alleine wegem dem Schadensersatz. Wo kommen wir denn da hin wenn das jeder machen würde. Das ist keine kleine Sache.
 
X30 Roadstar

X30 Roadstar

Frührentner
Mitglied seit
04. Februar 2008
Beiträge
1.480
Also da wirst du wohl oder übel nicht drumherum kommen, ist ja auch keine Bagatelle bei dem Ausmass.
 
W

Wolli1647

Neuankömmling
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
17
Vor allem wenn du Bescheid weißt und es nicht meldest, dann hängst du selber voll mit drinn.

Ist eine ****** Situation.Sicher nicht einfach.
 
roadsterharry

roadsterharry

Rentenbezieher
Mitglied seit
10. November 2007
Beiträge
2.220
Also ich würde es auch zur Anzeige bringen, dann hast Du wenigstens auch strafrechtlich was gegen ihn/sie in der Hand. Außerdem dient es zur Abschreckung für evtl. Nachahmer in der Firma :(;)
Traurig ist das schön, aber er/sie hätte es sich früher überlegen müssen :confused:
 
G

gonzo

Guest
Würde keine Anzeige machen - fristlose Kündigung und Nachzahlung sind Strafe genug. Der Mitarbeiter wird aus dem Vorfall lernen und sowas beim nächsten Arbeitsgeber unterlassen.

Ist immerhin in meinen Augen nur ein Bagatell Vergehen. Wenn unsere Top Manager sowas machen, erhalten sie noch eine fürstliche Abfindung.

Mit einer Anzeige gibt es wohl auch eine Sperre beim Arbeitsamt. Und der weitere berufliche Weg ist verbaut. Wenn dann noch eine Familie dahinter steht, finde ich das einfach zu heftig und überzogen.
 
YetiLester

YetiLester

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
719
Anzeige

Auf jeden Fall fristlos raus sowie Anzeige.
Geh Du mal hin und überweise die Sozialabgaben für Deine Mitarbeiter nicht .... oder lass Dir anderweitig als Inhaber / Geschäftsführer etwas zu Schulden kommen....
Mitleid ist hier fehl am Platz !
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
moin omu,

wenn es deine eigene firma ist, wovon ich hier ausgehe, dann reichen die schon getroffenen massnahmen aus.

wenn sich aber abzeichnet das es zum arbeitsgericht wegen kündigungsschutz kommt wirst du wohl zum finalen schlag ausholen müßen.

es wäre hilfreich wenn du eine kontaktperson beim arbeitsamt hättest denn du kannst als erstes feuer von dort erwarten. wenn die "mitspielen" bist du als arbeitgeber aus dem schneider.

eventuell kommst du um eine anzeige nicht herum um dich als arbeitgeber zu schützen.

der mitarbeiter wird ein ernstes problem haben und für dich ist nur wichtig das er raus ist und keine weiteren schäden anrichtet. du kannst nur deine kontrollen optimieren und dich mehr um die privaten sorgen deiner mitarbeiter kümmern. jeder noch so gute mitarbeiter "kippt" irgendwann um, wenn ihm der a r s c h auf grundeis geht und er keine chance sieht aus seinem (finanziellem) elend rauszukommen. das wird in zukunft noch schlimmer werden.

fehlerfreie mitarbeiter zu bekommen ist wie ein sechser im lotto. und geld verdirbt fast jeden caracter wenn er keinen spielraum zum leben hat.

die lösung musst du bei dir selber suchen. wenn du ihn aber ohne probleme los wirst, lass ihn laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DonnerLumpi

DonnerLumpi

Altenpfleger
Mitglied seit
15. Januar 2008
Beiträge
368
Aus meine Erfahrung muss ich leider sagen: 1000%ig Anzeige!!
Habe mal einen Ähnichen Fall erlebt, da ging es um noch größeren finanziellen Schaden. Wir haben von ner Anzeige abgesehen, da wir nur einen Bruchteil nachweisen konnten und "nur" fristlos gekündigt.
Der Lohn war, der *****kerl hat klage beim Arbeitsgericht eingereicht! Urteil steht noch aus!
Wer so etwas tut, muss kalkulieren erwischt zu werden und verdient meiner Meinung nach keine Nachsicht!
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben