Andere Genres nicht möglich?

Gibt es Interesse an Realtime oder Wirtschaftssimulationen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
#1
moin,

wo sind meine spiele von damals?
flugsimulatoren wie airbus 320 auf dem amiga.
wirtschafts und handelsimulationen wie rail road tycoon, sogar mit aktienhandel.
transport und welthandel wie ports of call und spiele mit div. anderen transportmitteln.

null, nix, auch nicht ansatzweise. dabei könnte man heute im online-zeitalter die weltdaten bei bedarf von einem onlineserver jeweils nachladen und die reine game engine wird ja wohl noch auf eine DVD passen (dafür würde ich auch online über eine satelitenverbindung gehen). ich würde für ein onlineserver basiertes spiel sogar 100 € und mehr ausgeben statt 3 andere halbfertige spiele zu kaufen.

auch ein börsenspiel in einer handelssimulation wäre denkbar, es gibt genug dienstleister die realdaten 15 minuten zeitverzögert kostenlos bereitstellen.
ich könnte hier noch seitenweise meine wünsche vortragen, hoffe aber das da noch irgendwas kommt noch "bevor" ich einen FF controller nicht mehr halten kann, weil mich das gerüttel an die wand schmettert. :confused:

mit der gleichen atmosphäre wie bei horror oder aktionshooter wäre das der echte bringer für mich. auf dem commodore amiga500 waren solche sachen vor 20 jahren schon möglich. auf der 360 geht das nicht..??

ich stell mir einen flugsimulator vor, mit steuerknüppel und ruderpedalen oder einen joystick wie schon damals beim airbus simulator.
 
Mitglied seit
03. August 2007
Beiträge
37
#2
He ehrlich gute Idee :) nur leider ist in der heutigen "profitgeilen" Welt kein Platz mehr für Dinge die nicht "X-tausend %" :rolleyes: der Entwicklungs-/ Herstellungskosten einspielen.

Ganz egal in welchem Bereich. Wir erleben das doch heute täglich. Ich muß nur die Zeitung aufschlagen oder bei mir auf der Arbeit schauen was da abgeht. Geld regiert die Welt.... :(
 

Jor-El

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. August 2007
Beiträge
161
#3
Jo, das wäre mal was. Oil Imperium, Kaiser und Black Gold, allesamt auf dem Amiga 500, fallen mir da spontan ein. Damals ging es per Hotseat wirklich heiss her. Auf dem PC gibt schon anstalten Altes neu auf zu legen (Defender of the Crown und demnächst Ports of Call 2008), aber bisher mit mässigem Erfolg und mässigem Ergebnis leider.
Nur her damit. Ich würds kaufen :)
 

zord

Jungspund
Mitglied seit
24. August 2007
Beiträge
43
#4
Moin zusammen,


moin,

wo sind meine spiele von damals?
[radikale Kürzung}
ich stell mir einen flugsimulator vor, mit steuerknüppel und ruderpedalen oder einen joystick wie schon damals beim airbus simulator.
Ich würde mich sehr freuen wenn man die XBOX etwas umfangreicher nutzen könnte - Neidisch schaue ich auf die Nutzer von gewissen anderen Konsolen die auf ihren schlanken schwarzen SpieleSTATIONen sogar Emulatoren laufen lassen können.
Das wäre es doch: ein schöner AMIGA-Emulator auf der XBOX360 mit Ports of Call. Oder Elite (wobei das vielleicht noch verbesserungswürdig wäre).
"Pirates" gibt es ja schon - als Schnäppchen vom Grabbeltisch für die 1. XBOX, läuft aber auf der 360 ganz hervorragend.
Tja und bevor ich abgemeldet werde weil ich zu lange schreibe schicke ich diesen nostalgisch angehauchten Beitrag mal auf die Reise.

P.S.: ist es denn wirklich zu viel verlangt das Microsoft mal drüber nachdenkt der XBOX ein etwas erweitertes Betriebssystem, gerne auch gegen Aufpreis, zu verpassen mit dem man ein bisschen kreativ arbeiten kann? Na mal abwarten, die nächste Version - wenn´s denn mal eine geben wird - hat bestimmt unter der Rubrik "Individualität" noch weniger zu bieten als dieses und beschränkt sich komplett auf das ach so sinnvolle Case Modding.
 

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
#5
mir ist noch etwas eingefallen.
zu amiga zeiten gab es ein weingut, das sich ein spiel entwickeln ließ wo alles simuliert wurde was auf einem weingut wichtig und nötig war um einen exellenten wein zu produzieren und in die ragale der verkaufsstellen zu bringen. mit den gebiets und wetterdaten von 90 jahren.
alles fing an mit der auswahl und dem erwerben eines anbaugebietes und dem bauen der produktionsstätte (nebenbei konnte man sehr viel über wein lernen , ja fast zum fachmann werden).
ich glaube, ich habe dieses spiel fast ein ganzes jahr lang gespielt, aber soetwas darf es heute wohl nicht mehr geben, das muss heute alles "kurzlebiger" sein.
 

zord

Jungspund
Mitglied seit
24. August 2007
Beiträge
43
#6
Jo, das wäre mal was. Oil Imperium, Kaiser und Black Gold, allesamt auf dem Amiga 500, fallen mir da spontan ein. Damals ging es per Hotseat wirklich heiss her. Auf dem PC gibt schon anstalten Altes neu auf zu legen (Defender of the Crown und demnächst Ports of Call 2008), aber bisher mit mässigem Erfolg und mässigem Ergebnis leider.
Nur her damit. Ich würds kaufen :)
Ich würde mich über eine zeitgemäße Version von "X-Wing vs. Tie-Fighter" freuen :) Kann mich noch gut erinnern wie ich das Ding damals beidhändig fliegen musste...mit einer Hand Steuern und die andere Hand war ständig dabei die Energie- und Schildkonfiguration anzupassen *seufz*


OK, wenn ich so drüber nachdenke...bei der XBOX wird sogar UNO mit zwei Händen gesteuert *gg*
 

zord

Jungspund
Mitglied seit
24. August 2007
Beiträge
43
#7
mir ist noch etwas eingefallen.
zu amiga zeiten gab es ein weingut,
ich glaube Du meinst "Winzer", kann das sein?
Mir persönlich hat damals der "Steigenberger Hotel Manager" gut gefallen.

Auf diesem Wege mal ein kurzes Hallooo an die Spieleentwickler und die Vertreter der Meinung "Mehr Kapazität = mehr Spielspaß", siehe Diskussion über HD-DVD oder Blueray: Diese tollen Spiele liefen alle von 1-2 Low-Density-Disketten mit 880kb Kapazität.
 

Jor-El

Aushilfe der Essenausgabe
Mitglied seit
29. August 2007
Beiträge
161
#8
mir ist noch etwas eingefallen.
zu amiga zeiten gab es ein weingut, das sich ein spiel entwickeln ließ wo alles simuliert wurde was auf einem weingut wichtig und nötig war um einen exellenten wein zu produzieren und in die ragale der verkaufsstellen zu bringen. mit den gebiets und wetterdaten von 90 jahren.
alles fing an mit der auswahl und dem erwerben eines anbaugebietes und dem bauen der produktionsstätte (nebenbei konnte man sehr viel über wein lernen , ja fast zum fachmann werden).
ich glaube, ich habe dieses spiel fast ein ganzes jahr lang gespielt, aber soetwas darf es heute wohl nicht mehr geben, das muss heute alles "kurzlebiger" sein.
Das Spiel hieß Winzer. Hatte damals aber ne Sicherheitskopie und ohne Handbuch war es echt schwierig die passenden Weine zu zaubern.
War echt genial das Ding. Man konnte alles zaubern, egal ob Eiswein oder Burgunder. Jaa, das wren noch Zeiten :)
Kann es sein dass die meisten Wirtschaftssimulationen aus good ol`Germany kamen? Das würde die Unwissenheit der großen in USA erklären. Selbst Siedler und Anno 1701 usw fristen ein Schattendasein außerhalb Deutschlands.
 

zord

Jungspund
Mitglied seit
24. August 2007
Beiträge
43
#9
Das würde die Unwissenheit der großen in USA erklären. Selbst Siedler und Anno 1701 usw fristen ein Schattendasein außerhalb Deutschlands.
Bau einen Coop-Modus ein, spezielle besonders blutige "Finishing-Moves" wenn Du einen Konkurrenten übernimmst und die Möglichkeit die Mitspieler über das Headset mit Vulgärsprache zu nerven und zu beleidigen, Du wirst sehen: Sofort sind "Winzer" und "Siedler" ein Verkaufshit in den Staaten

Übrigens haben die "Siedler" eine große Fangemeinde in z.B. den Niederlanden wie ich aus gut unterrichteter Quelle weiß :cool:
 

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
#10
jau,

der winzer wars glaub ich, kann aber auch etwas nichtkommerzielles vor dem winzer gewesen sein.
das steigenberger mußte auch unter mir leiden und irgend so ein reiseunternehmen von wegen touris hin und her fliegen.
 
Oben