• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

Abstimmung für und gegen die Sommerzeit

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Frührentner
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
1.913
Was denn? Was eine Umfrage ist? Quelle

In einer Demokratie wählen wir Vertreter, die für uns Entscheidungen treffen oder dafür sorgen diese Entscheidungen umzusetzen. (um es möglichst einfach auszudrücken). Auch hier hat Wikipedia eine bessere weil umfangreichere und eloquentere Definition.
Siehste. Und diese Umfrage ist alles, aber nicht repräentativ und von daher nicht akzeptabel, darüber abzustimmen und Entscheidungen zu treffen.
Und was ist wenn sie für die Sommerzeit abstimmen? Ist das dann wieder demokratisch für dich?
Nein, ist es genauso wenig, da die Grundlagen für die Abstimmung die selben bleiben, Weniger als ein Prozent der EU Bevölkerung würde darüber befinden. Die kann in keiner Weise richtig sein.
 
Zäpp

Zäpp

Stütze der Senioren-WG
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
6.021
Nein. Es stimmen die Vertreter aller Menschen in der EU ab.

Warum sollte diese Umfrage nicht repräsentativ sein? Und warum sollte sie das überhaupt sein? Es ging bei dieser Umfrage von Anfang an darum zu sehen ob es sich lohnt über dieses Thema weiter zu diskutieren. Der Großteil der Teilnehmer hat sich dafür ausgesprochen. Das ist das was zählt.
 
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Chef de Cuisine
Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
3.554
Du wirfst da etwas durcheinander: Nicht aufgrund des 1% wird darüber abgestimmt, aufgrund dieser Abstimmung kommt das lediglich auf die Tagesordnung. Abstimmen werden darüber unsere nach Brüssel gewählten Volksvertreter, die nach bestem Wissen und Gewissen stellvertretend für uns alle dort ihre Stimme abgeben, so wie bei jedem anderen Gesetz, bei dem "wir" vorab nicht gefragt werden.
Für dich wäre es also völlig in Ordnung, wenn Brüssel von alleine auf die Idee gekommen wäre direkt, ohne Umfrage, darüber abstimmen zu lassen, aber wenn vorab eine Umfrage gestartet wird, die Beteiligung aber niedrig ist, ist das nicht in Ordnung ?
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Frührentner
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
1.913
Zum Einen ist die Zeitumstellung keine Sache die einer "Volksabstimmung" bedarf, das ist keine Angelegenheit von hoher Wichtigkeit des Lebens. Zum Anderen reicht eine Trendmeinung in dem Fall aus, welche "stellvertretend" hochskaliert werden kann, hier kommt dann doch sehr einfach zum Tragen, wer nicht votet hat Pech, die Möglichkeit war da.
Man hätte jetzt noch eine Möglichkeit des Telefonvotings anbieten können um Internetlose einzubinden. Hierbei bestünde aber die Möglichkeit de Nutzung von Inet-Cafes oder Freunde.

Wer nicht nicht Abstimmt, wählen geht, oder an sonstigen Umfragen teilnimmt, danach unzufrieden mit dem Ergebnis ist, hat halt Pech und sollte die Fresse halten. Wer nicht mitbestimmt, kann sich aber auch nicht im Nachhinein beschweren wie "undemokratisch" die Prozedur war, hat denjenigen ja nicht interessiert.

Ich sehe es nicht so das irgendwer übergangen wurde, alle hatten die Möglichkeit sich zu beteiligen mit mehr oder weniger Aufwand.
Wenn was typisch ist, dann das sich nicht beteiligt wird und hinterher gemault wird das es nicht so ausgegangen ist wie man es gerne hätte....
Das wäre ja alles gut und schön, aber du kannst nicht etwas hochskalieren auf Basis einer nicht repräsentativen Umfrage.
Dann könnten wir auch nach Chemnitz gucken und sagen, das gehen 7500 Leute auf die Straße und der Rest von 82 Millionen die zuhause bleiben sind selber Schuld, wenn der nächste Kanzler oder Kanzlerin von der AFD gestellt würde. Bei dir scheinen ja 7500 unrepräsentative Chaoten dazu ausreichend zu sein. :)

Du grenzt einfach Menschen aus. Bei ner Wahl bekommt man die Möglichkeit an die Wahlurne zu gehen oder per Briefwahl mitzuentscheiden. Schick mal nen 80jährigen ins Inet-Cafe...
 
Harleyluja 58

Harleyluja 58

Frührentner
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
1.913
Du wirfst da etwas durcheinander: Nicht aufgrund des 1% wird darüber abgestimmt, aufgrund dieser Abstimmung kommt das lediglich auf die Tagesordnung. Abstimmen werden darüber unsere nach Brüssel gewählten Volksvertreter, die nach bestem Wissen und Gewissen stellvertretend für uns alle dort ihre Stimme abgeben, so wie bei jedem anderen Gesetz, bei dem "wir" vorab nicht gefragt werden.
Für dich wäre es also völlig in Ordnung, wenn Brüssel von alleine auf die Idee gekommen wäre direkt, ohne Umfrage, darüber abstimmen zu lassen, aber wenn vorab eine Umfrage gestartet wird, die Beteiligung aber niedrig ist, ist das nicht in Ordnung ?
Da hast schon recht, aber diese wenigen die abgestimmt haben, sind der Grund dafür, dass es überhaupt zu ner Vorlage, Abstimmung kommt.
Wenn du dazu noch bedenkst, dass von den 4 Millionen Stimmen, 3 Millionen aus Deutschland kommen, ist das etwas fragwürdig.
Man könnte auch damit argumetieren, dass der Rest von 508 Millionen EU-Bürgern + die 20% aus der Umfrage, für den Beibehalt der Sommerzeit sind.
 
G

Gelöschtes Mitglied

Guest
Hört bitte ganz schnell auf mit der Diskussion:eek:

Politische sind in diesem Forum doch verboten!!!

Demokratie:ROFLMAO: der war gut. Guckt mal in die Schweiz, da seht ihr was eine echte und eben keine Scheindemokratie ist. Da werden zu wichtigen Themen Volksentscheidungen gemacht.

Mich hat keiner gefragt ob man die Grenzen aufmachen soll und Tausende Kriminelle und Wirtschaftsflüchtlinge unkontrolliert ins Land strömen dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zäpp

Zäpp

Stütze der Senioren-WG
Sponsor
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
6.021
Das wäre ja alles gut und schön, aber du kannst nicht etwas hochskalieren auf Basis einer nicht repräsentativen Umfrage.
Dann könnten wir auch nach Chemnitz gucken und sagen, das gehen 7500 Leute auf die Straße und der Rest von 82 Millionen die zuhause bleiben sind selber Schuld, wenn der nächste Kanzler oder Kanzlerin von der AFD gestellt würde. Bei dir scheinen ja 7500 unrepräsentative Chaoten dazu ausreichend zu sein. :)

Du grenzt einfach Menschen aus. Bei ner Wahl bekommt man die Möglichkeit an die Wahlurne zu gehen oder per Briefwahl mitzuentscheiden. Schick mal nen 80jährigen ins Inet-Cafe...
Da hast schon recht, aber diese wenigen die abgestimmt haben, sind der Grund dafür, dass es überhaupt zu ner Vorlage, Abstimmung kommt.
Wenn du dazu noch bedenkst, dass von den 4 Millionen Stimmen, 3 Millionen aus Deutschland kommen, ist das etwas fragwürdig.
Man könnte auch damit argumetieren, dass der Rest von 508 Millionen EU-Bürgern + die 20% aus der Umfrage, für den Beibehalt der Sommerzeit sind.
Eine Umfrage ist keine politische Wahl! Ein marodierender Mob ist keine politische Wahl.
Enthaltungen sind Enthaltungen und keine Gegenstimmen.
Bitte informiere dich nochmal über die Demokratie.
 
Erzgebirgskind

Erzgebirgskind

Moderatorin
Team
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
7.320
Hört bitte ganz schnell auf mit der Diskussion:eek:

Politische sind in diesem Forum doch verboten!!!

Demokratie:ROFLMAO: der war gut. Guckt mal in die Schweiz, da seht ihr was eine echte und eben keine Scheindemokratie ist. Da werden zu wichtigen Themen Volksentscheidungen gemacht.

Mich hat keiner gefragt ob man die Grenzen aufmachen soll und Tausende Kriminelle und Wirtschaftsflüchtlinge unkontrolliert ins Land strömen dürfen.
In Geschichte nicht so gut bewandert? Die Grenzen sind seit 30 Jahren offen. Nennt sich Schengener Abkommen.
 
Tilhelm Well

Tilhelm Well

Chef de Cuisine
Sponsor
Mitglied seit
30. August 2015
Beiträge
3.554
Und du willst jetzt ernsthaft syrische und afghanische Flüchtlinge aus Kriegsgebieten mit Kriminellen und Wirtschaftsflüchtlingen gleichsetzen?
Wir wissen ja alle, das du gerne mit grenzwertigen Meinungen polarisieren möchtest, aber das ist auch für dich übers Ziel hinausgeschossen......
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben