• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

3D Drucker

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Brendex

Brendex

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
1.226
Da ich mir gerade einen 3D Drucker gekauft hatte und evtl. ein paar andere auch Interesse haben dachte ich mir man könnte mit seinesgleichen aus diesem Forum mal einen Erfahrungsaustausch beginnen und auch über Druckergebnisse sprechen. Es gibt zwar auch diverse Druckerforen, aber mir ist die Gesellschaft hier lieber.

Ich hätte da auch mal ne Frage:
Wenn man einen mehrteiligen Druck hat und den am Ende zusammenkleben möchte, welcher Klebstoff eignet sich am Besten für das PLA Filament? Ich habe jetzt zwei Versionen von UHU Sekundenkleber verwendet, die taugen dafür nicht. Die sind beide super für Kunstharz, aber beim PLA haftet nichts.

Bevor ich jetzt ne Odyssee starte, vielleicht hat jemand Erfahrung damit?

4255

Das sind meine ersten Versuche. Hinten links der Hund ist das Testobjekt das auf der Hersteller Seite herunterladbar war. Das ist auch das bisher beste Ergebnis welches gedruckt wurde. Leider lassen sich die Einstellungen für den Drucker nicht herauslesen. Also musste ich mit Cura erstmal experimentieren. Das Einhorn fand ich schon klasse vom Ausdruck. Den Centaur weniger. Der Zwerg ist der Beste Versuch aus meiner Versuchsreihe. Bei der USS Defiant hab ich mal nen Zweiteiler gedruckt. Leider habe ich den richtigen Klebstoff noch nicht gefunden. Die Druckzeiten finde ich schon extrem. Der Hund hat 11 Stunden gebraucht. Das Einhorn 4. Die anderen waren so bei 1,5 bis 5 Stunden dabei.

Ein Erfolgserlebnis hatte ich schon. Um das nicht-haften-bleiben auf dem Heizbett zu vermeiden druck ich jetzt immer ne Grobmaschige Fläche vorher auf das Bett. Hab jetzt den Fachausdruck nicht auf dem Schirm. Beim Zwerg habe ich 3 Versuche gebraucht die Qualität in einen für mich akzeptablen Zustand zu bringen. Ich habe den Zwerg zum Schluss in Schräglage gedruckt und zusätzlich Stützen gedruckt damit er nicht umfällt. Das Ergebnis und die Details haben mich begeistert. Die Stützen lassen sich nach dem Druck vorsichtig abbrechen.
 
Khaaoos

Khaaoos

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. April 2008
Beiträge
2.568
gute idee...
hab selbst noch keinen, werd mir aber irgendwann demnächst wohl einen sovol s01 schnappen. der kann angeblich tpu 'out of the box' drucken... pla ist für meine zwecke (flexible teile für quadrocopter) eher ungeeignet.
letzteres läss sich angeblich gut mit aceton statt klebstoff zusammenfügen
 
Brendex

Brendex

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
1.226
Greift Aceton nicht das Material an und zersetzt es? Meine sowas gelesen zu haben.
 
Khaaoos

Khaaoos

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. April 2008
Beiträge
2.568
jo, das ist auch der zweck dahinter. ähnlich wie das vulkanisieren bei gummi. material wird angelöst, verschmilzt... und das lösungsmittel verdampft.
 
GismoX

GismoX

Foren-Gremlin
Sponsor
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
1.805
Die Stützstruktur drucke ich auch immer mit (also Brims, Rafts und Stützmaterial). Nachteil ist halt je mehr Stabilität der Druck hat, je mehr überschüssiges Material darfst du am Ende entfernen. Ich öffne die Druckdateien im Slicer und schaue im Bauraum erst einmal, ob das Objekt in einer anderen Lage vieleicht besser zu drucken ist (z.b. Turm aufrecht oder liegend?). Spart Zeit und Material ;)

Das Druckprofil musst du auch an den Druck anpassen (Schnell, fein, spröde, voll etc.)

Fehlende Haftung kann immer viele Ursachen haben (Ausrichtung des Druckbetts), Temperatur vom Druckbett etc.

Vieleicht ist das ja was für den Ender 5:
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
 
Khaaoos

Khaaoos

Rentenbezieher
Mitglied seit
11. April 2008
Beiträge
2.568
manche tauschen auch die gesamte platte direkt aus, gibt da wohl bessere und schlechtere, genaues weiß ich aber (noch) nicht.
 
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.779
gute idee...
hab selbst noch keinen, werd mir aber irgendwann demnächst wohl einen sovol s01 schnappen. der kann angeblich tpu 'out of the box' drucken... pla ist für meine zwecke (flexible teile für quadrocopter) eher ungeeignet.
letzteres läss sich angeblich gut mit aceton statt klebstoff zusammenfügen
(y)der s01 mit TMC 2208 und BL Touch kommt morgen bei mir an. Der Extruder hat’s mir angetan. Bin echt gespannt wie er sich zum Bowden schlägt.

@Brendex evtl. fährst den ersten Layer mit einer höheren PLA Temparatur.
 
Zuletzt bearbeitet:
GismoX

GismoX

Foren-Gremlin
Sponsor
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
1.805
PLA Druck klappt bei mir mit 60Grad Bett und 215 Grad mit dem Ender 3 Recht gut.

@Misc Was hast du für einen Drucker ?

Ich drucke eigendlich nur zum Hausgebrauch. Wie nennt man das auf neudeutsch? Lifehacks? ;)

4257

Großteil meiner bisherigen Werke sind zum Schutz der Stubentiger vor dem Absturz ...
Ansonsten nur Kleinscheiß, also Halter, Riegel uä. die genau in der Form und Größe gebraucht werden, udn die es nicht gibt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Misc

Misc

Frührentner
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
1.779
@GismoX ein DIY Vellemann Vertex K8400 hab ich in 2015 mit meinem Sohnemann zusammengebaut. War halt zu faul mir die Teile einzeln zusammen zu suchen, aber es hat dennoch ziemlich spass gemacht.
Du hast keine Berechtigung um diesen Link zu sehen. Logge dich ein oder registriere dich jetzt.


Naja soviel hab ich auch nicht gedruckt. Immer mal wieder so wie du paar Lifehacks wie Tütenverschlüsse oder auch nen PS4 Ständer etc.

Mein kompliziertestes und nützlichest Teil war bisher ein Ersatzteil für einen Schubladeneinzug der Küche meine Schwiegermutter. Diese Teile sind trotz Markenhersteller nicht mehr lieferbar gewesen!
Hab dann ein so nen Ding (weis nicht wie die heissen) ausgebaut und mit nem Messschieber und paar Bildern nachmodeliert und gedruckt. Passte prima!



Da mein Sohnemann jetzt eine kleine Mavic Mini hat und diese innerhalb von 1 Woche schon geschrottet hat, wird so ein Drucker wieder nützlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Brendex

Brendex

Frührentner
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
1.226
Die ersten zwei Spulen sind fast leer. Der Drucker läuft fast Tag und Nacht. Jetzt geht's ans Kleben der Objekte und schönmachen. Muss mal schauen wie ich störende "Fäden" vermeiden kann.


437143704368
Die Normandy SR 2 aus Mass Effect 2+3 gefällt mir nicht so richtig. mal sehen ob ich die noch hinbekomme. Evtl. wird sie noch mal gedruckt. Die Power Amor T-60 aus Fallout 4 gefällt mir schon besser. Da stecken fast 100 Std. Druckzeit drin.

Im Moment bin ich an der Normandy SR-1 dran. Die hab ich schon zwei mal ausgedruckt, weil mir beim Entfernen des Stützmaterials etwas vom Objekt abgebrochen war. Und geklebt sah es irgendwie anders aus als es sollte. Nächstes Objekt zum Druck ist die Tempest aus Mass Effect Andromeda.

Ich liebe das. Endlich kann ich mir meine Collectors Editionen selber machen.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben