• Herzlich Willkommen bei den Konsolen-Senioren!

    Wir sind eine deutschsprachige Community, die Spielern über 30 Jahren seit 2007 ein Zuhause im Internet bietet, in dem sie sich mit gleichgesinnten und erwachsenen Spielern über ihr Hobby austauschen und zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden können.

    Entstanden aus den Xbox-Senioren (früher: XBL-Senioren) und den PSN-Senioren bieten wir mittlerweile eine konsolenübergreifende Diskussions- und Verabredungsplattform, bei der das respektvolle Miteinander und der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen.

    Neben konsolenspezifischen Unterforen und Multiplattform-Spielethreads bieten wir auch eine Retro-Ecke und einen Bereich, in dem sich für die immer größer werdende Anzahl Spielen, die Cross-Plattform-Play unterstützen, verabredet werden kann.

    Egal, ob Du einfach nur über Spiele diskutieren möchtest, Dich mit anderen Spielern verabredet willst oder einfach nur Deine Spielerfahrungen mit anderen teilen möchtest, bist Du bei uns herzlich willkommen.

    Natürlich kannst Du auch einfach weiter passiv bei uns mitlesen, aber warum schnappst Du Dir nicht einfach Deine Tastatur, registrierst Dich bei uns und gestaltest die Community durch Deine Teilnahme aktiv mit?

    Wir freuen uns auf Dich!

1378 km; krankes neu erwacht, hoffentlich nicht auf der xbox

Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
12.122
Als alter Inselaffe (Westberliner), der immer den Todesstreifen vor der Nase hatte, finde ich so ein Spiel ganz interessant. Ob der geschichtliche Nutzen aber umsetzbar ist, sei mal dahingestellt. Ich finde, das sollte man eher wie die Teletubbies betrachten: Nutzen tut es nichts, aber schaden wird es auch nicht.

Schade aber, dass das Spiel einen Steam-Account und Half Life 2 vorraussetzt. Das hätte man auch besser lösen können, wenn das Spiel schon als "kostenlos" vermarktet wird.
 
D

Das Boese O

Rentenbezieher
Mitglied seit
26. Juni 2007
Beiträge
2.904
moinsen

ich hab mir mal die mühe gemacht "pro" argumente zu verstehen.
da fallen begriffe wie "medienkunst" und "pädagogisch wertvoll" ........

ich glaube manche unis sollte man ohne diskussion schließen, geistigen dünnschi55 muss der steuerzahler nicht dulden. :mad: :wallsash:

oder wollte man ein neues "mohrhuhn" erschaffen? ...pädagogisch auf höchstem level ? ....das mohrhuhn sah besser aus.
 
X30 Sunyracer

X30 Sunyracer

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
978
Mal eben meine Meinung als Ost-Senior. Sorry das Spiel gehört in die Schublade "Braucht man nicht, hätte nicht sein müssen".
Ich bezweifele mal ob ein solches Machwerk einen geschichtlichen oder gar pädagogischen Nutzen haben könnte. Als Berliner fallen mir bei diesem Game sofort die über 130 realen Toten an der Berliner Mauer ein und damit ist dann auch Schluss mit lustig.
 
simple smile

simple smile

Frührentner
Mitglied seit
01. August 2009
Beiträge
1.609
Ich find's auch irgendwie unangenehm, aber wieso ist das was anderes als Weltkriegsshooter oder Taliban - äh, "opposing force"-Shooter? Und dass man gewinnt, wenn man nicht schießt, ist doch sogar mal was Spannendes.
 
knusperzwieback

knusperzwieback

Rat der Weisen
Mitglied seit
02. Dezember 2007
Beiträge
17.605
Man gewinnt wenn man nicht schießt?

Naja, so lange ich in fast jedem Shooter meinen Großvater abknallen kann ist ja alles ok. :wallsash:
 
X30 Sunyracer

X30 Sunyracer

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
978
Man gewinnt wenn man nicht schießt?

Naja, so lange ich in fast jedem Shooter meinen Großvater abknallen kann ist ja alles ok. :wallsash:
Der Vergleich mit den massig vorhandenen Shootern hinkt gewaltig. In 1378 km ballert man auf Zivilisten. Schön das man belohnt wird wenn man nicht schießt, damit hört der Realismus aber auch schon wieder auf. Im wahren Leben hätte das den evtl. Wehrpflichtigen nicht Schützen für viele Jahre in den Knast gebracht. Hätte er gefeuert so wäre ihm ein Orden sicher gewesen und die Tatsache sein Leben lang vom Gewissen verfolgt zu werden. Es war eben kein Krieg und trotzdem starben Menschen. Sollte man jetzt nicht einfach über einen Kamm scheren mit den üblichen Games.
 
Raptor

Raptor

Senior
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
5.506
Über das Spiel hatte ich doch schon vor längerer Zeit mal berichtet, warum nochmals nen neuen Thrad aufmachen?
 
MUC

MUC

Pförtner des Altenheims
Mitglied seit
13. Februar 2009
Beiträge
837
Ich find's auch irgendwie unangenehm, aber wieso ist das was anderes als Weltkriegsshooter oder Taliban - äh, "opposing force"-Shooter? Und dass man gewinnt, wenn man nicht schießt, ist doch sogar mal was Spannendes.

:thumbsup: Stimme 100% zu. Weiß ja nicht, als Sniper auf der Lauer liegen und den "nicht-schießenden-Wachmann" abkanzeln? Die Tatsache, dass das Nichtschießen belohnt wird ist hier meiner Meinung nach ein ganz ganz dicker Unterschied!
(Würde ein aus Afghanistan zurückkommender Soldat MW2 spielen?)
 
X30 Neo

X30 Neo

Forzaristi
Sponsor
Mitglied seit
08. Juli 2009
Beiträge
12.122
Über das Spiel hatte ich doch schon vor längerer Zeit mal berichtet, warum nochmals nen neuen Thrad aufmachen?
Ich denke, weil das Spiel wegen einer Verschiebung erst ab dem 11.12.2010 veröffentlicht wurde.

Ich hab's übrigens gespielt. Ein bischen geschmacklos ist es schon. Es ist auch ziemlich unprofessionell, was auch nicht weiter verwunderlich ist. Zwei Stunden hat es Spaß gemacht, dann hat man alles gesehen und den Nutzen verstanden. Der Todesstreifen ist sehr lieblos und abstoßend gezeichnet, was auch in der Realität so ähnlich war. Vor lauter Respekt hatte ich mich tatsächlich nicht getraut, auf einen Flüchtenden zu schießen. Ziel erfüllt. Aber viel reicher an Erfahrung bin jetzt nicht geworden.
Für den praktischen Einsatz z.B. im Rahmen des Geschichtsunterricht an Schulen, finde ich das Spiel aber zur Ergänzung geeignet. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Unterstütze unsere Community mit Amazon Bestellungen
Oben